ROW: ++ WhatsApp-Betrügereien bleiben in Mode ++ Rüttler von Baustelle gestohlen – Polizei bittet um Hinweise ++ Geldkassette aus Verkaufsbude gestohlen

WhatsApp-Betrügereien bleiben in Mode

Sottrum/Scheeßel/Gnarrenburg. Am Donnerstag ist eine 49-jährige Sottrumerin auf einen WhatsApp-Betrug hereingefallen. Die Frau war am Vormittag von ihrer angeblichen Tochter über den Messenger-Dienst angeschrieben worden. In dem für diese Masche üblichen Chatverlauf bat sie ihre „Mutter“ um die Überweisung von 1.510,55 Euro für ein MacBook. Die Frau tat ihrer Tochter den Gefallen und überwies die Summe. Später fiel der Schwindel auf. Zur gleichen Zeit erhielt eine 65-jährige Scheeßelerin eine ähnliche Nachricht. Auch in diesem Fall bat die angebliche Tochter um die Begleichung zweier Rechnungen für ein Smartphone und ein Laptop über insgesamt 1.857,24 Euro. Da keine Bankverbindung mitgeteilt wurde, kam es nicht zu einer Überweisung. Bereits am Mittwoch bekam eine 53-jährige Gnarrenburgerin eine Nachricht von ihrer angeblichen Tochter. Im Verlauf des Chats schöpfte die Frau Verdacht und nahm direkten Kontakt zu ihrer Tochter auf. Damit war der Fall geklärt und die Frau blieb ohne Schaden.

Rüttler von Baustelle gestohlen – Polizei bittet um Hinweise

Rotenburg. Einen Rüttler im Wert von rund fünftausend Euro haben Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag von einer Baustelle an den Berufsbildenden Schulen an der Verdener Straße gestohlen. Mit der gelben Arbeitsmaschine des Herstellers Wacker und 15 Liter Dieselkraftstoff, den sie aus einem Bagger abzapften, verschwanden die Diebe unerkannt. Die Polizei geht davon aus, dass sie für den Abtransport ein größeres Fahrzeug genutzt haben. Deshalb hoffen die Beamten, dass die Täter dabei gesehen wurden. Hinweise bitte unter Telefon 04261/947-0.

Geldkassette aus Verkaufsbude gestohlen

Sottrum. Am Donnerstagabend haben Unbekannte aus dem Verkaufsstand einer Gärtnerei an der Großen Straße eine Geldkassette gestohlen. Zwischen 18 Uhr und 19.30 Uhr begaben sich die Täter durch ein offenstehendes Tor unbemerkt auf das Gelände des Betriebes. Unter einem Unterstand fanden sie in der Verkaufsbude die Kassette mit Bargeld und nahmen sie mit.

Junger E-Biker bei Unfall verletzt

Sittensen. Am Donnerstagmorgen ist ein 15-jähriger E-Biker bei einem Verkehrsunfall im Bereich einer Tankstellenzufahrt an der Lindenstraße verletzt worden. Eine 56-jährige Autofahrerin hatte gegen 7.40 Uhr mit ihrem Opel Meriva von der Landesstraße auf das Tankstellengelände fahren wollen und dabei den auf dem Radweg fahrenden Jugendlichen vermutlich übersehen. Durch die Kollision kam der 15-Jährige zu Fall. Er zog sich Verletzungen an seinem Bein zu und wurde im Rettungswagen in das Rotenburger Diakonieklinikum gebracht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund eintausend Euro.

Diebstahl im Autohaus

Gyhum. Am Donnerstagvormittag ist ein 49-jähriger Mann auf dem Gelände eines Autohauses an der Straße An der Autobahn von Unbekannten bestohlen worden. Er hatte sich dort als Kunde Gebrauchtfahrzeuge angeschaut und seinen Rucksack auf dem Fahrersitz eines geöffneten Pkw abgestellt. In einem günstigen Moment nahmen die Täter eine Tasche mit Bargeld und Dokument heraus. Damit verschwanden sie unerkannt.

Einbruch in Friedhofskapelle

Bremervörde. In der Nacht zum Donnerstag sind unbekannte Täter in die Friedhofskapelle an der Straße Neues Feld eingebrochen. Dazu schlugen sie die Glasscheibe der Eingangstür ein. In der Kapelle nahmen die Einbrecher einen Verbandskasten von der Wand und auch den Inhalt eines Medizinschranks mit. Die Polizei geht von einem Schaden von mehreren hundert Euro aus.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de