ROW: ++ Zuviel Geld für Handwerkerrechnung gefordert ++ Zigarettendiebe auf Beutetour ++ Komplizin lenkt Diebstahlopfer ab ++ Einbrecher stehlen Langwaffen ++ Bei Auffahrunfall verletzt ++

Zuviel Geld für Handwerkerrechnung gefordert

Scheeßel. Der Aufmerksamkeit eines Sparkassenmitarbeiters ist es zu verdanken, dass ein 76-jähriger Mann am Mittwoch nicht viel Geld an betrügerische Handwerker verloren hat. Der Senior war am Tag zuvor von den Männern auf einen Defekt der Regenrinnen an seinem Haus aufmerksam gemacht worden. Nachdem vier Arbeiter die alten Regenrinnen und Fallrohre erneuert hatten, präsentierte man dem Senioren eine saftige Rechnung – er sollte über fünftausend Euro dafür zahlen. Eine vorherige Absprache über den Preis der Leistung hatte es nicht gegeben. Der 76-Jährige ging zu seiner Bank, um das Geld in bar abzuholen. Dort war man in Sorge, dass er Opfer eines möglichen Betruges werden könnte und verständigte die Polizei. Ein Experte aus dem Fachkommissariat für Betrugsstraftaten klärte den Senioren auf und leitete ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Wuchers gegen die Handwerker ein.

Zigarettendiebe auf Beutetour

Rotenburg. Am Mittwochnachmittag haben drei Zigarettendiebe in einem Discounter am Grafeler Damm versucht, an der Kasse des Geschäfts Beute zu machen. Einer der Männer lenkte die Kassiererin ab, während seine beiden Komplizen Tabakwaren in ihre Jackentaschen stopften. Als die Mitarbeiterin den Diebstahl bemerkte, warfen die Diebe die Schachteln zurück in die Auslage und verschwanden. Der 27-jährige Wortführer konnte bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Da die Polizei davon ausgeht, dass er gemeinsam mit seinen Komplizen häufiger auf Diebestour geht, leiteten die Beamten gegen ihn ein Verfahren wegen des Verdachts des Bandendiebstahls ein.

Komplizin lenkt Diebstahlopfer ab

Visselhövede. Mit einem Trick haben bislang noch unbekannte Täter am Mittwochnachmittag den 39-jährigen Betreiber eines Imbisses an der Großen Straße bestohlen. Während eine Komplizin den Mann in seinem Geschäft ablenkte, verschafften sich mehrere, möglicherweise minderjährige Täter über einen Hintereingang Zutritt zum Geschäft und entwendeten aus einer Schublade eine Kellnergeldbörse mit Bargeld.

Einbrecher stehlen Langwaffen

Augustendorf. In der Nacht zum Mittwoch sind Unbekannte in ein Wohnhaus am Augustendorfer Kanal eingebrochen. Dazu schlugen sie auf der Rückseite des Gebäudes eine Fensterscheibe ein. Vermutlich zielgerichtet durchstöberten sie in der Wohnung mehrere Zimmer. Im Keller wurden die Täter auf einen Waffenschrank aufmerksam. Darin fanden sie zwei Doppelbockflinten und nahmen sie mit. Die Polizei geht von einem Schaden von über eintausend Euro aus.

Bei Auffahrunfall verletzt

Zeven. Bei einem Auffahrunfall im Nord-West-Ring ist am Mittwochnachmittag ein 58-jähriger Autofahrer verletzt worden. Eine 35-jährige Autofahrerin hatte vermutlich zu spät erkannt, dass der Vordermann nach links abbiegen wollte und deshalb bremste. Sie fuhr mit ihrem VW Bora auf den Smart des 58-Jährigen auf. Der Mann zog sich dabei leichte Verletzungen zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de