Rotenburg: ++ Frontalkollision mit Traktor – 58-Jährige stirbt an der Unfallstelle ++ Unglückliches Rangiermanöver ++ Ladendieb flüchtet und lässt Rucksack zurück ++


Frontalkollision mit Traktor – 58-Jährige stirbt an der Unfallstelle

 

Tarmstedt. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Hauptstraße ist eine 58-jährige Autofahrerin am Donnerstagabend ums Leben gekommen. Aus bislang noch ungeklärter Ursache geriet die Frau gegen 21.30 Uhr mit ihrem Opel im Verlauf einer Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sie mit dem entgegenkommenden Traktor eines 30-Jährigen. Auf einem angrenzenden Grundstück kam der Pkw zum Stehen. Einsatzkräfte der Feuerwehr aus Tarmstedt und Westertimke mussten die eingeklemmte Fahrerin aus dem Fahrzeugwrack befreien. Für die Frau kam jede Hilfe zu spät. Sie verstarb an der Unfallstelle.

Unglückliches Rangiermanöver

Schwitschen. Bei einem unglücklichen Rangiermanöver auf der L 171 ist am Donnerstagnachmittag eine 42-jährige Frau verletzt worden. Der 62-jährige Fahrer eines Linienbusses hatte kurz nach 14 Uhr auf der Landessstraße zurücksetzen wollen, um in die Heelsener Straße zu fahren. Dabei übersah er den Mercedes Van der Visselhövederin hinter sich. Bei der Kollision zog sich die Frau leichte Verletzungen an der Schulter zu. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf knapp eintausend Euro.

44-jährige Frau bei Auffahrunfall verletzt

Bremervörde. Am Donnerstagnachmittag ist eine 44-jährige Autofahrerin bei einem Auffahrunfall in der Waldstraße verletzt worden. Ein 35-jähriger Autofahrer hatte gegen 17.30 Uhr vermutlich zu spät erkannt, dass die Frau mit ihrem VW Tiguan auf der Linksabbiegespur verkehrsbedingt halten musste. Er fuhr mit seinem VW Transporter auf den Wagen der 44-Jährigen auf. Dabei wurde sie leicht verletzt. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund dreitausend Euro.

Ladendieb flüchtet und lässt Rucksack zurück

Zeven. Wegen seines auffällig prallgefüllten Rucksacks ist ein Mann am Donnerstagabend an der Kasse eines Discounters an der Kivinanstraße von einer Mitarbeiterin des Geschäfts angesprochen worden. Nachdem er sich weigerte, die Tasche zu öffnen, versuchte er aus dem Geschäft zu flüchten. Eine 49-jährige Kundin hielt den Mann zunächst am Rucksack und an seiner Jacke fest. Trotzdem gelang es ihm, zu entkommen. Den Rucksack mit dem Diebesgut ließ er zurück. Darin fand die Polizei einige persönliche Dokumente. Jetzt ermitteln die Beamten gegen einen 30-Jährigen aus dem Nordkreis.

Polizeibeamte stoppen Ladendieb

Zeven. Zwei Polizeibeamte haben am Donnerstagnachmittag die Flucht eines mutmaßlichen Ladendiebes in einer Drogerie an der Gartenstraße verhindert. Eine Mitarbeiterin des Geschäfts hatte gegen 14 Uhr beobachtet, wie ein Mann eine Sammelkartenbox stehlen wollte. Darauf angesprochen, stellte er die Box zurück ins Regal. Dann wollte er sich aus dem Staub machen und lief den Polizisten in die Arme. Gegen den 26-jährigen Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Fahrer unter Kokaineinfluss

Bremervörde. Ein 28-jähriger Autofahrer ist am Donnerstagabend unter Drogeneinfluss in eine Verkehrskontrolle der Bremervörder Polizei geraten. Der Mann war gegen 22.30 Uhr mit seinem 3er-BMW auf der Elmer Landstraße unterwegs, als die Beamten auf ihn aufmerksam wurden. Bei der Verkehrskontrolle erkannten sie bei dem Fahrer Anzeichen, die auf den Konsum von Rauschgift hindeuteten. Ein Urintest bestätigte den Verdacht. Demnach hatte der 28-Jährige vor Fahrtantritt Kokain zu sich genommen. Er musste eine Blutprobe abgeben.

98-Jähriger lässt sich nicht von Schockanruf täuschen

Scheeßel. Mit einem Schockanruf haben Unbekannte am Donnerstagnachmittag versucht, einen 98-jährigen Scheeßeler hereinzulegen. Gegen 14 Uhr klingelte bei dem Senioren unerwartet das Telefon. Am Apparat gab sich eine Frau als seine Enkelin aus. Sie bat ihren angeblichen Opa um Hilfe. Dann wurde das Gespräch an einen angeblichen Polizisten weitergegeben. Der Mann berichtete dem Scheeßeler, dass die Mutter der Enkelin einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe. Dabei sei jemand zu Tode gekommen. Nun müsse eine Kaution von 25000 Euro gezahlt werden, um die Frau vor einer drohenden Haft zu schützen. Dem 98-Jährigen kamen Zweifel und er legte auf.

Zigarettenautomat aufgebrochen

Hemsbünde. In der Nacht zum Donnerstag waren Zigarettendiebe in Hemsbünde unterwegs. An der Straße Am Sägewerk brachen sie einen Zigarettenautomaten auf und holten die Tabakwaren und auch das Bargeld heraus. Mit der Beute verschwanden sie unerkannt.

E-Bikes aus Garage gestohlen

Zeven. In der Nacht zum Donnerstag haben unbekannte Täter in der Rhalandstraße zwei E-Bikes aus einer Garagenanlage gestohlen. Mit einem Kuhfuß hebelten sie die Metalltür auf. Mit den beiden Damen-Elektrofahrrädern des Herstellers Kalkhoff machten sie sich aus dem Staub.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de