POL-ROW: ++ Fahranfänger verunglückt bei Nässe ++ Rollerfahrerin stürzt auf nasser Fahrbahn ++ Firmentransporter aufgebrochen ++ Falscher Polizist stellt viele Fragen – 85-Jähriger legt auf ++


Rotenburg (ots)

Fahranfänger verunglückt bei Nässe

Scheeßel. Bei einem Verkehrsunfall im Küsterkampweg ist am Mittwochabend ein 19-jähriger Fahranfänger verletzt worden. Der junge Mann war dort gegen 18.30 Uhr mit seinem Mazda unterwegs, als er auf der regennassen Fahrbahn nach links von der Fahrbahn abkam und im Seitenraum mit einem Straßenbaum kollidierte. Der Fahrer zog sich Prellungen zu.

Rollerfahrerin stürzt auf nasser Fahrbahn

Rotenburg. Eine 17-jährige Rollerfahrerin ist am Mittwochvormittag in der Harburger Straße verunglückt. Die junge Frau war gegen 9.30 Uhr hinter einem Ford mit Bremervörder Kennzeichen unterwegs. Als der Fahrer vor ihr bremste, verlor die 17-Jährige auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über das Kleinkraftrad. Sie kam zu Fall und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Der unbekannte Fahrer des Ford setzte seine Fahrt fort. Möglicherweise hat er den Unfall hinter sich nicht bemerkt. Deshalb wird er gebeten, sich unter Telefon 04261/947-0 mit der Rotenburger Polizei in Verbindung zu setzen.

Firmentransporter aufgebrochen

Visselhövede. In der Nacht zum Mittwoch haben unbekannte Täter auf einem Firmengrundstück an der Ostlandstraße drei Firmentransporter aufgebrochen. Zunächst öffneten sie an zwei Fahrzeugen die Dreiecksscheiben und gelangten anschließend in den Laderaum. Dort brachen sie Werkzeugkisten auf und bedienten sich. Bei einem dritten Transporter hebelten die Täter die Schiebetür aus der Verankerung. Mit den gestohlenen Werkzeugen machten sich die Unbekannten aus dem Staub.

Falscher Polizist stellt viele Fragen – 85-Jähriger legt auf

Visselhövede. Ein 85-jähriger Visselhöveder hat am Mittwochvormittag einen unerwarteten Anruf von einem falschen Polizeibeamten erhalten. Am Telefon stellte sich der Mann mit Namen Bode vor. Er sei Beamter der Polizeistation Visselhövede und berichtete dem Senioren von einem Überfall auf eine ältere Dame in der Gartenstraße. Dann lenkte der Anrufer das Gespräch geschickt auf die Wohnsituation des 85-Jährigen und auf dessen Wertgegenstände und sein Bargeld. Weil das Gespräch beendet wurde, ist dem Mann kein Schaden entstanden.

Schockanruf am Vormittag

Sittensen. Am Mittwochvormittag hat sich ein falscher Polizeibeamter bei einem 58-jährigen Mann aus Sittensen gemeldet. Um 11.40 Uhr klingelte unerwartet sein Telefon. Der Anrufer gab sich als Beamter der Polizei Sittensen aus. Die Tochter des Angerufenen habe einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Um sie vor einer Haft zu bewahren, sei eine Kaution fällig. Der 58-Jährige stellte dem falschen Polizisten einige Fragen, die er nicht richtig beantworten konnte. Da legte der Unbekannte auf.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de