POL-ROW: ++ Unfallflucht auf dem Aldi-Parkplatz – Polizei sucht Zeugen ++ Wäschekorb auf der Landesstraße – Polizei bittet um Hinweise ++ 19-Jährige verursacht betrunken einen Verkehrsunfall ++

verlorener Wäschekorb

Unfallflucht auf dem Aldi-Parkplatz – Polizei sucht Zeugen

Zeven. Nach einer Unfallflucht, die sich bereits am Donnerstag, den 12. November 2020, auf dem Aldi-Parkplatz an der Straße Auf der Worth ereignet hat, sucht die Zevener Polizei nach möglichen Zeugen des Vorfalls. Zwischen 8 Uhr und 15.30 Uhr ist ein mintgrüner Ford Fiesta von einem anderen Verkehrsteilnehmer vermutlich beim Ein- oder Ausparken beschädigt worden. Zurück blieb eine etwa ein Meter lange, rote Schramme, die sich über die Beifahrerseite hinzieht. Daher geht die Polizei von einem roten Verursacherfahrzeug aus. Hinweise bitte unter Telefon 04281/9306-0.

Wäschekorb auf der Landesstraße – Polizei bittet um Hinweise

## Foto in der digitalen Pressemappe ##

Bademühlen. Die Unfallermittler der Zevener Polizei suchen nach dem Eigentümer eines hellblauen Wäschekorbes. Diesen Korb hat ein noch unbekannter Autofahrer am Samstagabend gegen 18 Uhr auf der Landesstraße 122 in Höhe Bademühlen verloren. Der Fahrer eines schwarzen Kia konnte dem Hindernis auf der Fahrbahn nicht mehr ausweichen. Bei der Kollision wurde sein Fahrzeug beschädigt. Der Eigentümer des Korbes oder Personen, die den Eigentümer kennen, werden gebeten sich unter Telefon 04281/9306-0 zu melden.

19-Jährige verursacht betrunken einen Verkehrsunfall

Bremervörde. Alkoholeinfluss und eine winterglatte Fahrbahn haben am Sonntagmorgen im Einmündungsbereich Zevener Straße / Neue Straße zu einem Verkehrsunfall geführt. Eine 19-jährige Fahranfängerin hatte gegen 8 Uhr früh mit ihrem Auto von der Zevener Straße nach links in die Neue Straße abbiegen wollen. Sie passte ihre Geschwindigkeit nicht den Straßenverhältnissen an und wurde von der glatten Fahrbahn getragen. Im Seitenraum prallte das Auto gegen einen Ampelmast. Die junge Frau blieb unverletzt. An ihrem Fahrzeug und an der Ampel entstand ein Sachschaden von etwa dreitausend Euro. Bei der Unfallaufnahme erkannten die Beamten, dass die junge Fahranfängerin unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1 Promille. Weitere Ermittlungen zeigten, dass die junge Frau nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Sie musste eine Blutprobe abgeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de