POL-ROW: ++ Betrunkener Autofahrer verursacht Unfall und fährt später ohne Führerschein ++ Jugendlicher Rollerfahrer unter Drogenverdacht ++ Nach Raub eines Handys – Polizei sucht Zeugen ++

Betrunkener Autofahrer verursacht Unfall und fährt später ohne Führerschein

Fintel. Ein betrunkener Autofahrer hat am Donnerstagabend im Kreuzungsbereich Rotenburger Straße/Lauenbrücker Straße einen Verkehrsunfall mit Blechschaden verursacht. Als der 65-jährige Mann gegen 23 Uhr mit seinem Ford die Rotenburger Straße in Richtung Masch überqueren wollte, achtete er nicht auf den querenden VW Golf eines vorfahrtberechtigten, 66-jährigen Fintelers. Auf der Kreuzung kam es zur Kollision. Bei der Unfallaufnahme rochen die Beamten der Rotenburger Polizei trotz der Mund-Nase-Maske bei dem Unfallverursacher eine deutliche Alkoholfahne. Dass sie damit richtiglagen, bestätigte ein Atemalkoholtest mit einem Wert von über 1,1 Promille. Im Rotenburger Diakonieklinikum musste der 66-Jährige eine Blutprobe und später auch seinen Führerschein abgeben. Anschließend wurde der Mann von seiner Lebensgefährtin abgeholt. Als eine andere Streifenbesatzung gegen 1.30 Uhr noch einmal an der Unfallstelle vorbeifuhr, wurden die Beamten auf zwei Fahrzeuge aufmerksam. Eines war der unfallbeschädigte Ford. Darin saß der 65-jährige Unfallverusacher am Steuer. Den anderen fuhr seine Lebensgefährtin. Ihm sei bewusst, dass er sein Auto nicht ohne Führerschein hätte fahren, so der reumütige Mann. Neben der Fahrt unter Alkoholeinfluss wird er sich ebenfalls für das Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen. Aber auch gegen die Frau leitete die Polizei ein Strafverfahren ein. Sie hatte die Fahrt als Halterin zugelassen.

Jugendlicher Rollerfahrer unter Drogenverdacht

Zeven. Am Donnerstagabend ist ein 16-jähriger Rollerfahrer vermutlich unter dem Einfluss von Drogen in eine Verkehrskontrolle der Zevener Polizei geraten. Die Beamten stoppten den Jugendlichen gegen 22.30 Uhr in der Straße Alte Reihe. Im Gespräch erkannten sie bei ihm Anzeichen von Rauschgiftkonsum. Ein Urintest bestätigte diesen Verdacht. Demnach dürfte der 16-Jährige Marihuana konsumiert haben. Er musste eine Blutprobe abgeben.

Nach Raub eines Handys – Polizei sucht Zeugen

Rotenburg. Nach einem Raub, der sich bereits am Mittwoch letzter Woche in der Lindenstraße ereignet hat, suchen die Ermittler der Rotenburger Polizei nach zwei Zeugen, die den Vorfall beobachtet und möglicherweise auch gefilmt haben. Ein 15-jähriger Bewohner der Rotenburger Werke sei am Mittwoch, gegen 16 Uhr, an der dortigen Ampelanlage von einem Jugendlichen angegriffen worden. Der Täter habe ihn geschlagen, zu Boden geschubst und ihm das Handy abgenommen. Er sei in Begleitung einer unbekannten Person mit roter Jacke gewesen. Außerdem sei die Tat von einem anderen Zeugen mit einem Handy gefilmt worden. Der 15-jährige Täter wurde mittlerweile ermittelt. Nun bittet die Polizei die beiden Zeugen, sich unter Telefon 04261/947-0 zu melden.

Taschendiebe im Discounter

Visselhövede. Am Donnerstagmittag ist eine 68-jährige Frau aus dem Heidekreis beim Einkaufen in einem Discounter an der Süderstraße bestohlen worden. Ein unbekannter Taschendieb hatte ihre Geldbörse gegen 12.30 Uhr unbemerkt aus ihrer Jackentasche genommen. Darin befanden sich neben Bargeld zahlreiche Dokumente und Bankkarten.

Seniorin beim Einkaufen bestohlen

Sittensen. Eine 84-jährige Frau aus Sittensen ist am Donnerstagnachmittag in einem Discounter an der Stader Straße Opfer von Taschendieben geworden. Die Seniorin hatte ihr Portemonnaie während des Einkaufens in ihrer Handtasche bei sich. Unbemerkt gelang es den Tätern die Geldbörse mit Bargeld, und dem Personalausweis zu stehlen.

Alkoholfahrt auf dem Elektroroller

Bremervörde. Ein 49-jähriger Mann ist am Donnerstagabend mit einem Elektroroller auf dem Gehweg an der Straße Am Steinberg gestürzt. Wie sich später herausstellte, dürfte er bei dem Missgeschick unter Alkoholeinwirkung gestanden habe. Der 49-Jährige versuchte zu flüchten, wurde aber von Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Im Krankenhaus sollte dem Mann eine Blutprobe abgenommen werden. Dabei setzte sich heftig zur Wehr. Mehrere Beamte hatten Mühe, ihn unter Kontrolle zu bringen. Ein Polizist zog sich dabei eine ernsthafte Verletzung an seiner Hand zu.

Polizei stoppt Drogenfahrt

Zeven. Nach einer Fahrt unter Drogen hat die Zevener Polizei am Donnerstagnachmittag einen 34-jährigen Autofahrer aus dem Landkreis Stade aus dem Verkehr gezogen. Die Beamten stoppten die Fahrt des Mannes gegen 16 Uhr in der Kivinanstraße. Bei der Verkehrskontrolle erkannten sie Anzeichen, die auf den Konsum von Rauschgift hindeuteten. Ein Urintest bestätigte diesen Verdacht. Der 34-Jährige musste eine Blutprobe und auch seine Fahrzeugschlüssel abgeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de