Peine: Polizeipressemeldung vom 9. Oktober 2022

Einbruchdiebstähle aus Wohnhäusern

Samstag, 08.10.2022, 16:30 – 20:00 Uhr

31226 Peine, Königsberger Straße

Am späten Nachmittag oder in den frühen Abendstunden des Samstages nutzten unbekannte Täter die Abwesenheit der Bewohner aus und gelangten gewaltsam durch eine Kellertür in ein Wohnhaus in der Königsberger Straße in der Peiner Südstadt. Die Räumlichkeiten wurden dabei durch die Täter betreten und nach Diebesgut durchsucht. Es wurden mehrere Wertgegenstände entwendet und nicht unerhebliche Schäden in dem Wohnhaus verursacht. Es dürfte dadurch ein Gesamtschaden in vermutlich fünfstelliger Höhe entstanden sein. Die Täter verließen das Objekt anschließend unerkannt.

Freitag, 30.09.2022, 05:00 Uhr – Samstag, 08.10.2022, 18:00 Uhr

38176 Wendeburg, Am Park

Im Zeitraum vom frühen Morgen des Freitages der vergangenen Woche bis zum Abend des gestrigen Samstages nutzten unbekannte Täter die längere Abwesenheit der Bewohner eines Hauses der Straße am Park in Meerdorf aus. Durch das Aufhebeln eines Fensters gelangten die Täter in die Wohnräume und entwendeten Diebesgut mit derzeit unbekanntem Wert.

Einbruchdiebstahl aus Werkstatt

Freitag, 07.10.2022, 17:15 Uhr – Samstag, 08.10.2022, 12:30 Uhr

31224 Peine, Woltorfer Straße

Zwischen dem späten Freitagnachmittag und Samstagmittag überstiegen unbekannte Personen den Zaun eines Firmengeländes an der Woltorfer Straße in Peine. Hier verschafften sie sich über ein Fenster gewaltsam Zutritt in eine Werkstatt und entwendeten mehrere Werkezeuge. Es entstand ein Schaden in unbekannter Höhe.

Personen, die tatrelevante Hinweise in Zusammenhang mit den genannten Einbrüchen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Peine unter der Telefonnummer 05171 / 99 90 zu melden.

Fahrt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln

Samstag, 08.10.2022, 22:15 Uhr

31241 Ilsede, Eichstraße

Am Samstagabend stellten Polizeibeamte einen 23-jährigen aus Ilsede fest, der mit seinem Pkw auf der Eichstraße in Groß Ilsede unterwegs war. Bei einer Verkehrskontrolle ergaben sich Anhaltspunkte dafür, dass der Fahrzeugführer unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Es wurde die Entnahme einer Blutprobenentnahme veranlasst und die Weiterfahrt untersagt. Es wurden entsprechende Ermittlungsverfahren wurden gegen den Fahrzeugführer eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel
Polizeikommissariat Peine
Einsatzführer

PHK Falkenhain
Telefon: 05171 / 99 90