Peine: Polizeipressemeldung vom Sonntag, den 18.09.2022

Schlägerei

Am 17.09.2022, um ca. 15:30, kam es in der Duttenstedter Straße in Peine zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen insgesamt drei männlichen Personen (ein 27-jähriger und ein 29-jähriger Peiner sowie ein 22-jähriger Liebenburger).

Die drei Beteiligten erlitten lediglich leichteste Verletzungen, eine ärztliche Behandlung war nicht erforderlich.

Gegen die Beteiligten wurden verschiedene Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

_________________________________________________________

Fahrt unter Betäubungsmitteleinfluss

Am 17.09.2022 kontrollierte eine Funkstreifenwagen-Besatzung des PK Peine in der Straße Meierholz in Wendeburg um 11:10 Uhr den Fahrzeugführer eines Zustellungsfahrzeugs, Marke Mercedes.

Im Rahmen der Verkehrskontrolle stellten die Polizeibeamten fest, dass der 29-jährige Fahrzeugführer aus Salzgitter sein Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln geführt hat.

Eine Blutentnahme wurde angeordnet und durchgeführt.

Ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren gegen den 29-jährigen Salzgitteraner wurde eingeleitet.

____________________________________________________________

Trunkenheit im Verkehr

In der Nacht zum heutigen Sonntag, um 02:52 Uhr, kontrollierte eine Funkstreifenwagenbesatzung des PK Peine in der Vöhrumer Straße den 18-jährigen Fahrzeugführer eines Opel Corsa.

Im Rahmen der Verkehrskontrolle stellten die Polizeibeamten fest, dass der 18-jährige Peiner sein Fahrzeug unter dem Einfluss alkoholischer Getränke geführt hat.

Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,19 Promille.

Eine Blutentnahme wurde angeordnet und durchgeführt.

Der Führerschein des 18-jährigen wurde beschlagnahmt.

Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

_________________________________________________________

Sachbeschädigung durch Graffiti

Im Zeitraum vom 16.09.2022, 15:00 Uhr, bis zum 17.09.2022, 08:00 Uhr, beschädigten bislang unbekannte Täter mittels Graffiti die Hauswände des Kindergartens sowie der Grundschule in Dungelbeck im dortigen Bruchweg.

Täterhinweise liegen bislang nicht vor.

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Peine, Tel. 05171/999-0, zu melden.

_____________________________________________________________

Verkehrsunfall

In der Nacht zum heutigen Sonntag befuhr um 02:00 Uhr ein 51-Jähriger aus Uetze mit seinem Audi A6 die K 75 aus Richtung Edemissen kommend.

In Höhe der Heinrich-Hertz-Straße kam der o.g. Fahrzeugführer beim Befahren des dortigen Kreisverkehrs von der Fahrbahn ab und landete mit seinem Fahrzeug im angrenzenden Gebüsch.

Der Fahrzeugführer verletzte sich hierbei leicht.

Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme stellten die eingesetzten Polizeibeamten fest, dass der 51-jährige Uetzer den Verkehrsunfall während der Fahrt mutmaßlich eingeschlafen ist und den Verkehrsunfall hierdurch verursacht hat.

Der Führerschein des 51-Jährigen wurde daraufhin beschlagnahmt.

Ein Strafverfahren gegen den 51-jährigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurde eingeleitet.

______________________________________________________________

Absuche und Auffinden einer vermissten Person

Am Samstag, den 17.09.2022, gegen 15:00 Uhr, erreicht die Polizei die Meldung über eine vermisste 81-jährige Groß Lafferderin. Die Vermisste ist vormittags wie üblich zum Spaziergang aufgebrochen. Von dem in der Regel 30-minütigen Spaziergang ist sie jedoch nicht zurückgekehrt. Jegliche eigene Versuche der Angehörigen, die ältere Dame aufzufinden, blieben erfolglos, sodass die Polizei zur Hilfe gerufen wurde.

Nach rund zwei Stunden intensiver Absuche in Groß Lafferde sowie der umliegenden Ortschaften durch Beamte der Polizeistation Ilsede sowie weitere Beamte des Polizeikommissariats Peine, konnte die 81-Jährige im zwei Meter hoch bewachsenen Maisfeld aufgefunden werden.

Für die glücklicherweise unverletzte, jedoch aufgrund der Witterung unterkühlte Person, wurde ein Rettungswagen zur weiteren medizinischen Versorgung angefordert. Die 81-Jährige konnte vor Ort behandelt und anschließend an die Angehörigen übergeben werden.

Die Polizei bedankt sich für die Mithilfe der Anwohnerinnen und Anwohner.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Polizeikommissariat Peine
Dienstschichtleiter
Telefon: 05171 / 99 90