Peine : Polizeipressemeldung vom 22.06.2022

Brandstiftung an der Nord-Süd-Brücke

Am 21.06. wurde gegen 17:20 Uhr eine brennende Mülltonne in der Nähe des Peiner Bahnhofes gemeldet. Vor Ort stellte sich heraus, dass eine Baustellentoilette und ein Streusandkasten in der Nähe eines Treppenabganges der Nord-Süd-Brücke in Brand gesetzt worden sind. Durch einen Mitarbeiter der Peiner Stadtwache konnte das Feuer noch vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden. Zeugen, die Hinweise auf mögliche Verursacher geben können, werden aufgerufen sich zu melden.

Graffitisprayer in Peine auf frischer Tat ertappt

Kurz nach Mitternacht am 22.06. fiel einem aufmerksamen 56-jährigen Peiner ein junger Mann in der Friedrichstraße auf, der offenbar gerade die Hauswand eines Mehrfamilienhauses besprühte. Der Zeuge sprach den Sprayer, bei dem es sich um einen 19-jährigen Mann aus Peine handelt an und konnte ihn gemeinsam mit dem zwischenzeitlich hinzugekommenen Hauseigentümer festhalten, bis die alarmierte Polizei eintraf. Die Beamten stellten bei dem jungen Mann verschiedene Utensilien fest, die üblicherweise zum Sprayen benutzt werden. Gegen ihn wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. Der Schaden, der an der Gebäudefassade entstanden ist, kann noch nicht genau beziffert werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel
Polizeikommissariat Peine
Malte Jansen, POK
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 05171 / 99 9-107
malte.jansen@polizei.niedersachsen.de