Peine: Schwerer Raub auf Lieferfahrer in Peine -Zeugenaufruf-

Am Vormittag des 11.10.2021 gegen 11:00 Uhr wurde der 23-jährige Fahrer eines Lieferwagens Opfer eines Überfalls. Der Mann hielt zum Pausieren an der B 65 zwischen Peine und Dungelbeck kurz hinter dem Mittellandkanal in einem Feldweg an. Als er sich an seinem weißen Transporter aufhielt trat ein bislang unbekannter Täter an ihn heran und bedrohte ihn mit einer Schusswaffe.

Weitere Täter haben in der Zwischenzeit die Ladung des Lieferwagens, Zigaretten und Tabak, in ein anders Fahrzeug umgeladen. Da das Opfer die ganze Zeit gezwungen wurde sich an sein eigenes Fahrzeug zu lehnen, können die Täter kaum beschrieben werden. Bei dem Fahrzeug der Täter könnte es sich ebenfalls um einen weißen Transporter handeln. Die genaue Schadenssumme ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht ermittelt.

Da die B65 zu dieser Zeit stark befahren ist, dürften viele Verkehrsteilnehmer an der Örtlichkeit vorbeigefahren sein. Wer hat den weißen Transporter des Opfers gegen 11:00 Uhr oder kurz danach an der B65 vor Dungelbeck stehen sehen? Wer hat in diesem Bereich andere, auffällige Fahrzeuge oder Personen beobachtet? Hat jemand das Umladen von Waren an diesem Feldweg bemerkt. Da bislang nur wenig zu den Tätern bekannt ist, bittet die Polizei darum Beobachtungen; die im Zusammenhang mit diesem Überfall stehen könnten, zu melden.

Hinweise können telefonisch an die Polizei Peine unter 05171-9990 gemeldet werden. Alternativ auch per E-Mail an af2@pk-peine.polizei.niedersachsen.de

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Malte Jansen, POK
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 05171 / 99 9-269
malte.jansen@polizei.niedersachsen.de