POL-SZ: Pressemitteilung der PI Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel vom 08.04.21 für den LK Peine

Tödlicher Arbeitsunfall

Peine, Woltwiesche, Meescheweg, 07.04.21, 12:45 Uhr

Während den Arbeiten zum Bau neuer Strommasten wurde ein Arbeiter tödlich verletzt. Zum Bau der Fundamente der Strommasten wurde mit einem Bohrer ein Loch gebohrt. Dieser Bohrer wiegt vermutlich mehrere Tonnen. Während dieser Arbeiten kam es dann zu dem Unfall, in dem der Bohrer auf einen Arbeiter stürzte. Trotz eingeleiteter Erste Hilfe Maßnahmen erlag der Arbeiter an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist nun Bestandteil der Ermittlungen.

Fahren unter dem Einfluss von Alkohol

Peine, Hohenhameln, Hildesheimer Straße, 08.04.21, 00:10 Uhr

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde der 25-jährige Fahrer eines Pkw auf der Hildesheimerstraße in Hohenhameln angetroffen. In der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann unter dem Einfluss von Alkohol stand. Daher veranlasste die Polizei die Entnahme einer Blutprobe. Zudem konnte der Mann keinen gültigen Führerschein vorweisen. Die Polizei leitete Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens unter dem Einfluss von Alkohol und ohne Führerschein ein, sowie ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen des Verstoßes gegen die Corona- Verordnung.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit
PK’in Pia Sauer
Telefon: 05341/1897-104
E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de

Updated: 8. April 2021 — 18:30