POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 05.03.2021.

Täter verursachten nach Wohnungseinbruch einen Schaden in vierstelliger Höhe.

Ilsede, Groß Lafferde, Tegtstraße, 03.03.2021, 11:00 Uhr-04.03.2021, 11:30 Uhr.

Unbekannte Täter hebelten ein Fenster des Wohnhauses auf und konnten sich somit einen Zugang in das Objekt verschaffen. Im Tatverlauf erbeuteten die Täter Wertgegenstände und verursachten einen Schaden von 6.000 Euro. Zeugenhinweise sind bitte an die Polizei in Salzgitter unter 05341/18970 zu richten.

Enkeltrickversuch in zwei Fällen.

Hohenhameln, Harzblick, 04.03.2021, 13:00 Uhr.

Ilsede, Adenstedt, Molkereistraße, 04.03.2021, 14:30 Uhr.

In mindestens zwei Fällen rief ein Täter bei zwei Frauen im Alter von 86 und 96 Jahren an und gab sich in beiden Fällen als Enkel zu erkennen. Es wurden jeweils Geldsummen in Höhe von 10.000 Euro und 30.000 Euro für einen angeblichen Unfall gefordert. Die Frauen ließen sich nicht darauf ein und beendeten das Gespräch. Es kam zu keinem Schadenseintritt. Die Polizei leitete zwei Ermittlungsverfahren wegen Betruges ein.

Sachbeschädigung durch Feuer.

Ilsede, Schulstraße, Spielplatz auf dem Gelände einer Schule für Kinder mit Förderbedarf, 03.03.2021, 15:30 Uhr-04.03.2021, 07:30 Uhr.

Die derzeit unbekannten Täter beschädigten auf dem Spielplatz einer Schule eine dortige Bank. Der Schaden entstand durch ein offensichtlich vorsätzliches Entzünden einer Brandes. Die Schadenshöhe beträgt ca. 150 Euro. Zeugenhinweise sind bitte an die Polizei Ilsede unter 05172/370750 zu richten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit
Matthias Pintak
Telefon: 05341/1897-104
E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de

Updated: 5. März 2021 — 14:01