POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 13.01.2021.

Versuchter Einbruch in eine Werkstatt.

Peine, Lehmkuhlenweg, Einrichtung für Menschen mit Einschränkungen, 08.01.2021, 14:00 Uhr-11.01.2021, 14:00 Uhr.

Die Täter hatten versucht, das Fenster zu einer Werkstatt aufzuhebeln und verursachten hierbei diverse Beschädigungen am Fenster. Ein Eindringen in das Gebäude gelang nicht. Hierbei wurde ein Schaden von mindestens 500 Euro verursacht. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Peine unter der Telefonnummer 05171/9990 in Verbindung zu setzen.

Sachbeschädigung an zwei Scheiben.

Wendeburg, Büssingstraße, 08.01.2021, 16:00 Uhr-12.01.2021, 15:00 Uhr.

Die Täter warfen zwei Scheiben eines großen Schaufensters ein und verursachten hierbei einen Schaden von mindestens 1.000 Euro. Die Polizei kann bei ihren Ermittlungen nicht ausschließen, dass der Schaden durch einen Stein verursacht wurde. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Peine unter 05171/9990 zu melden.

Fahrer eines Kleinkraftrades war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Ilsede, Bülten, Schützenstraße, 12.01.2021, 12:00 Uhr.

Der 59-jährige Fahrer eines Kleinkraftrades konnte von der Polizei angehalten und kontrolliert werden. Hierbei konnten die Beamten ermitteln, dass der Fahrer nicht im Besitz eines Führerscheines war. Die Polizei stellte das Kleinkraftrad sicher und leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ein. Dem Mann untersagten die Beamten die Weiterfahrt.

Lkw und Anhänger gerieten ins Schleudern und verursachte einen Sachschaden.

Hohenhameln, Im Großen Freien, 12.01.2021, 09:00 Uhr.

Der 35-jährige Fahrer eines Lkw mit Anhänger befuhr mit seinem Fahrzeug die Ortsdurchfahrt (Im Großen Freien) von Harber kommend in Richtung Haimar. Auf regennasser Fahrbahn geriet die Zugkombination des Mannes ins Schleudern und überfuhr eine Grundstücksbegrenzung. Im weiteren Verlauf kollidierte das Fahrzeug mit einem angrenzenden Wohnhaus. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Sowohl der Lkw als auch der Anhänger waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Schaden in niedriger fünfstelliger Höhe.

Radfahrerin wurde bei Verkehrsunfall verletzt.

Peine, Braunschweiger Straße/Kommerzienrat-Meyer-Allee, 12.01.2021, 13:20 Uhr.

Die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben, dass die 57-jährige Fahrerin eines Pkw die von rechts kommende 57-jährige Radfahrerin offensichtlich übersehen hatte. Die zu diesem Zeitpunkt auf der falschen Straßenseite fahrende Radfahrerin wurde beim Zusammenstoß verletzt und musste mit einem Rettungswagen in das Klinikum nach Peine gefahren werden. Die Schadenshöhe beträgt ca. 100 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit
Matthias Pintak
Telefon: 05341/1897-104
E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de