OS: Osnabrück/Innenstadt: Schwerpunktkontrollen in der „Johannisstraße“

Am Mittwoch führten Einsatzkräfte der Polizei Osnabrück und der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen gemeinsam mit Mitarbeitern der Stadt Schwerpunktkontrollen in der „Johannisstraße“ durch. Zwischen 14:00 Uhr bis 22:00 Uhr wurden zahlreiche Personen in Kleingruppen sowie Gewerbebetriebe in der „Johannisstraße“ und in umgrenzenden Bereichen kontrolliert. In Zusammenarbeit mit der Stadt Osnabrück wurde eine Örtlichkeit mit illegalen Glücksspielautomaten und Barbetrieb geschlossen. Außerdem stellten die Einsatzkräfte Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und die Stadtverordnung fest. Weiterhin wurden Strafverfahren mit dem Verdacht der Geldwäsche und dem Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger und terroristischer Organisationen eingeleitet. Insgesamt wurden 25 Personen kontrolliert, vier Strafverfahren eingeleitet und 12 Platzverweise erteilt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Kim Junker-Mogalle
Telefon: 0541/327-2073
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de