OS: Bad Iburg: Drei Verletzte nach Vorfahrtsverstoß auf der Bundesstraße 51

Am Freitag befuhr ein 31-jähriger Mann aus Greven mit seinem VW Tiguan die Münsterstraße (B51) von Bad Iburg in Richtung Glandorf. Zeitgleich beabsichtige ein 52-jähriger Mann aus Bramsche mit einem VW Crafter die Bundesstraße aus der Straße Scheventorf zu einer gegenüber gelegenen Einmündung zu überqueren. Dabei übersah der Bramscher die Bevorrechtigung des Autofahrers, es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeuge kamen auf der Seite zum Liegen, die beiden Insassen des Kleintransporters mussten von der Feuerwehr aus ihrer Fahrerkabine befreit werden. Die Fahrzeugführer und der 53-jährige Beifahrer des Kleintransporters wurden vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Alle Unfallbeteiligten erlitten leichte bis schwere Verletzungen, eine Lebensgefahr besteht nicht. Die beiden Unfallfahrzeuge mussten geborgen und abgeschleppt werden, an der Unfallstelle waren zudem Betriebsstoffe ausgelaufen. Für die Zeit der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten war die B51 zeitweise voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Matthias Bekermann
Telefon: 0541/327-2071
Mobil: 0152/09399168
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de