OS: Quakenbrück: Verkehrsunfallflucht mit Trunkenheit und Widerstand

Am Samstag um 01:48 Uhr meldete eine Mercedes E-Klasse per eCall-Notruf einen Verkehrsunfall in der Wohldstraße in Quakenbrück, Sprechkontakt zu den Insassen bestand nicht. Als die Rettungskräfte vor Ort eintrafen, stand der Mercedes auf der Insel des Kreisverkehrs Wohldstraße / Bremer Straße. Personen befanden sich keine mehr im oder am Fahrzeug, dafür war Alkoholgeruch wahrnehmbar. Den Unfallspuren zufolge befuhr der Mercedes die Wohldstraße aus Richtung Diepholz kommend. Kurz vor dem Kreisverkehr überfuhr er eine Verkehrsinsel und ein Verkehrsschild. Anschließend ging die Fahrt bis auf die Insel des Kreisverkehrs weiter, wo der Mercedes ein weiteres Verkehrszeichen kappte und zwischen Hecken zum Stehen kam. Der Fahrzeughalter und mutmaßliche Fahrzeugführer, ein 36-jähriger Quakenbrücker, wurde an seiner Wohnanschrift angetroffen. Den Schlüssel zum Mercedes trug der Mann bei sich, die Staatsanwaltschaft Osnabrück ordnete die Beschlagnahme seiner Oberkleidung sowie die Entnahme von Blutproben an. Im Krankenhaus Quakenbrück leistete der Mann noch erheblichen Widerstand gegen die Entnahme einer Blutprobe. Der Mercedes wurde beschlagnahmt und abschleppt, an ihm entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Matthias Bekermann
Telefon: 0541/327-2071
Mobil: 0152/09399168
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de