Osnabrück: Schwerpunktkontrolle in der Johannisstraße

Am Donnerstagabend führte die Polizei Osnabrück gemeinsam mit Mitarbeitern des Ordnungsaußendienstes der Stadt und Beamten des Zolls eine Schwerpunktkontrolle in der Johannisstraße durch. Hierbei wurden zahlreiche Personen in Kleingruppen, sowie mehrere Gewerbetriebe in der Johannisstraße und angrenzenden Bereichen kontrolliert. Die Zusammenarbeit zwischen Ordnungsaußendienst, Zoll und Polizei verlief effektiv und zielführend. Es wurden diverse Verstöße gegen den Brandschutz, die Jugendschutzverordnung und zollrechtliche Verstöße festgestellt. Hierzu leitete größtenteils der Ordnungsaußendienst der Stadt Osnabrück Verfahren ein. Im Zeitraum von 17 Uhr bis 23:30 Uhr wurden insgesamt 83 Personen kontrolliert und 10 Ermittlungsverfahren eröffnet, u.a. wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Arzneimittelgesetz, sowie Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Nadine White
Telefon: 0541/327-2074
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de