OS: Quakenbrück: Fund einer nicht geringen Menge Betäubungsmittel

Ein 24-jähriger Quakenbrücker wird verdächtigt, Betäubungsmittel in Form von Cannabis an Jugendliche zum Weiterverkauf abgegeben zu haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft und Anordnung des Amtsgerichts wurde am heutigen Tage die Wohnung des Mannes durchsucht. Unter anderem wurden Ecstasy, Amphetamin, Methamphetamin, Crystal Meth, Kokain, Cannabis und Haschisch beschlagnahmt. Dazu noch ein Mobiltelefon, mehrere tausend Euro Scheingeld, Verpackungsmaterialien und weiteres Zubehör. Der Beschuldigte wurde mit zu einer Polizeidienststelle genommen und erkennungsdienstlich behandelt. Nach dem Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen, die Staatsanwaltschaft stellte keinen Antrag auf Untersuchungshaft.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Nicole Machnik
Telefon: 0541/327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de