OS: Gehrde: Zwei Verletzte nach Auffahrunfall auf der B214

Auf der B214 (Bersenbrücker Straße) ereignete sich am Samstagmittag ein schwerer Auffahrunfall. Gegen 14.10 Uhr befuhr ein 28-Jähriger mit seinem VW Golf die Bundesstraße in Richtung Gehrde. In Höhe der Einmündung „Kaiserort“ beabsichtigte eine vorausfahrende Skoda-Fahrerin von der Bersenbrücker Straße nach links abzubiegen und verringerte ihre Geschwindigkeit. Der VW-Fahrer übersah das Abbiegevorhaben der Frau aus Meppen und krachte ungebremst in das Heck des blauen Kleinwagens vom Typ „Fabia“. Nach dem Zusammenstoß schleuderte der graue Golf nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Straßenbaum. Der 28-jährige Unfallverursacher zog sich schwere aber nicht lebensgefährliche Verletzungen zu, die gleichaltrige Skoda-Fahrerin wurde leicht verletzt. Zwei Rettungswagen brachten sie ins Krankenhaus. Die Unfallfahrzeuge waren stark beschädigt und mussten von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Für die Bergung war die Bundesstraße in beide Richtungen kurzzeitig voll gesperrt. Neben der Polizei und mehreren Rettungsfahrzeugen erschien die Freiwillige Feuerwehr Gehrde mit 15 Personen vor Ort und unterstützte die Maßnahmen an der Unfallstelle.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Jannis Gervelmeyer
Telefon: 0541/327-2073
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de