OS: Hilter A33: Lebensgefährlich verletzt bei Verkehrsunfall auf Autobahn-Parkplatz

In der Nacht zu Sonntag kam es zu einem Verkehrsunfall auf dem Parkplatz „PWC Teutoburger-Wald Ost“ der A33 in Fahrtrichtung Diepholz. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr gegen 01:58 Uhr ein 23-jähriger Audifahrer auf dem Parkplatzgelände auf einen parallel zur dortigen Fahrbahn geparkten LKW auf. In Folge der Kollision klemmte die beschädigte Fahrzeugfront des Audi unter dem Heck des Anhängers des LKW. Der Audi war zur Unfallzeit vollbesetzt. Bei dem Zusammenstoß verletzten sich vier der fünf Insassen, wobei ein 19-jähriger Mitfahrer lebensgefährliche Kopfverletzungen durch einen Anschlag an die B-Säule des Pkw erlitt. Der Osnabrücker wurde umgehend durch Rettungskräfte behandelt und in ein Osnabrücker Krankenhaus gefahren. Die anderen drei wurden glücklicherweise nur leicht verletzt. Zwei der drei Leichtverletzten, ein 32-jähriger Osnabrücker und eine 19-jährige Osnabrückerin, wurden ebenfalls in Krankenhäuser verbracht. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die genauen Umstände, die zum Unfall geführt haben, sind Gegenstand der andauernden Ermittlungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Anne Außendorf
Telefon: 0541/327-2074
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de