OS: Tag der Verkehrssicherheit am 18. Juni 2022

Am kommenden Samstag (18.06.22) findet der Tag der Verkehrssicherheit statt und in diesem Jahr heißt es: „Danke! #VisionZeroHero“. Dabei soll vorbildliches Verhalten im Straßenverkehr in den Mittelpunkt gerückt werden. „Denjenigen, die sich tagtäglich an die Verkehrsregeln halten gilt der Dank, denn sie machen den Straßenverkehr für sich und andere ein Stück sicherer“, so Nadine Kluge-Gornig, Sprecherin der Polizeidirektion Osnabrück.

Auch die Polizeidirektion Osnabrück – vom Teutoburger Wald bis zu den Ostfriesischen Inseln – beteiligt sich an dem bundesweiten Aktionstag. In den Polizeiinspektionen Osnabrück, Leer/Emden, Aurich/Wittmund und Emsland/Grafschaft Bentheim finden unter anderem Schwerpunktkontrollen zum Thema Fahrtüchtigkeit wie auch risikobehaftetes Verhalten (Ablenkung, Abstand, Geschwindigkeit und Tuning) statt. Auch das Thema E-Scooter im Kontext der Verkehrssicherheit wird bei der Polizei in Ostfriesland eine Rolle spielen. Zudem wird es neben den Kontrollen zahlreiche Aktionen – sowohl in digitaler als auch in Präsenzform – geben. Im Fokus der Polizei steht dabei immer die Aufklärungs- und Präventionsarbeit, um noch mehr auf die Gefahren im Straßenverkehr hinzuweisen. „Wir wollen die Menschen noch mehr für die Gefahren im Straßenverkehr sensibilisieren“, so Kluge-Gornig.

Der fehlende Sicherheitsabstand war im Jahr 2021 die Hauptunfallursache in der Direktion. Bei dem zweithäufigsten Grund handelte es sich um Vorfahrtsverstöße, gefolgt von überhöhter oder nicht angepasster Geschwindigkeit. Mit Abstand die Hauptunfallursache für Verkehrsunfälle mit Todesfolge ist nicht angepasste Geschwindigkeit. Im Jahr 2021 wurden in der Polizeidirektion insgesamt 29.394 Verkehrsunfälle registriert. 70 Menschen, darunter zwei Kinder, verloren auf den Straßen der Direktion ihr Leben.

Polizeipräsident Michael Maßmann zum Thema Optimierung der Verkehrssicherheit: „Gegenseitige Rücksichtnahme ist das Stichwort – das gilt besonders im Straßenverkehr. Fahren Sie stets rücksichtsvoll und mit angepasster Geschwindigkeit. Es darf nicht auf die ein oder andere Minute ankommen, die Sie eher am Ziel sind, wenn Sie damit Ihre Gesundheit und die der anderen Verkehrsteilnehmer aufs Spiel setzen.“

In diesem Jahr findet der Tag der Verkehrssicherheit zum 18. Mal statt – traditionell wieder am dritten Samstag im Juni. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat initiierte den Aktionstag im Jahr 2005 und ruft seitdem dazu auf, gemeinsam auf Themen rund um die Verkehrssicherheit aufmerksam zu machen. Verkehrswachten, Polizei und weitere Organisationen veranstalten zum Tag der Verkehrssicherheit eigene Aktionen – vor Ort und über die Sozialen Netzwerke um zusammen ein deutliches Zeichen für einen sicheren Straßenverkehr zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Osnabrück
Nadine Kluge-Gornig
Telefon: 0541/327-1034 oder -1024
E-Mail: pressestelle@pd-os.polizei.niedersachsen