OS: Bramsche: Bramscher Polizei schnappt französischen Autodieb nach Unfallflucht auf der A1 – Identität nach Zusammenarbeit mit deutsch-französischer Polizei geklärt

Am Freitagmorgen (11.50 Uhr) ereignete sich auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Bremen, kurz hinter der Anschlussstelle „Bramsche“, ein Auffahrunfall im stockenden Verkehr. Der Fahrer eines silbernen Toyota war auf dem Mittelstreifen gegen das Heck eines grauen Seat Leon gecrasht. Nach dem Zusammenstoß flüchtete der Toyota-Fahrer zu Fuß von der Unfallstelle in ein angrenzendes Waldstück. Verletzt wurde bei dem Auffahrunfall niemand. Die Polizei leitete unmittelbar eine Fahndung nach dem Flüchtigen ein und konnte den Mann wenig später auf einem nahegelegenen Bauernhof antreffen. Nach einer ersten Ansprache ergriff der Unbekannte erneut die Flucht. Schließlich gelang es einem 27-jährigen Polizisten, den Geflohenen einzuholen und ihn trotz erheblichem Widerstandes festzunehmen. Ein Personaldokument führte der Mann nicht mit sich. Seine Identität konnte jedoch gemeinsam mit dem Zentrum der deutsch französischen Polizei und dem Zoll geklärt werden. Ein überliefertes Lichtbild brachte schließlich den Beweis: Es handelte sich um einen 21-Jährigen aus Frankreich. Ermittlungen ergaben, dass der junge Mann den Toyota in der Nähe der Stadt Paris gestohlen hatte. Die französische Behörden wurden informiert, eine Fahndungsrücknahme wurde veranlasst. Im Rahmen einer Durchsuchung konnte eine nicht geringe Menge Kokain bei dem 21-Jährigen aufgefunden werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der silberne Kleinwagen beschlagnahmt, dem Mann wurde auf einer Dienststelle eine Blutprobe entnommen. Nach erkennungsdienstlichen Maßnahmen wurde der 21-Jährige schließlich in seine Freiheit entlassen. In naher Zukunft muss er sich wegen diverser (Verkehrs)-Straftaten vor einem deutschen Gericht verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Jannis Gervelmeyer
Telefon: 0541/327-2073
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de