Osnabrück: Fahrlässige Brandstiftung im Kinderzimmer

Am Pfingstsonntag wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei gegen 18:25 Uhr in die Iburger Straße zu einem Zimmerbrand alarmiert. Im Obergeschoss eines Mehrparteienhauses war in einem Kinderzimmer ein Feuer ausgebrochen. Der Brand wurde zeitnah entdeckt und Hausbewohner sowie aufmerksame Passanten sorgten für eine zügige Evakuierung. Zwei Personen wurden nach Kontakt mit Brandrauch vorsorglich vom Rettungsdienst vor Ort begutachtet, blieben aber unverletzt. Die brandbetroffene und eine weitere Wohnung sind zunächst nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner des Erdgeschosses konnten noch am Abend zurückkehren. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 80.000 Euro. Als Brandursache wird die spielerische Zündelei eines 8-Jährigen in seinem Kinderzimmer angenommen. Für die Zeit der Löscharbeiten war die Iburger Straße in stadtauswärtige Richtung voll gesperrt, der Verkehr wurde über die Miquelstraße umgeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Matthias Bekermann
Telefon: 0541/327-2071
Mobil: 0152/09399168
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de