Osnabrück/Innenstadt: Exhibitionist ging in Haft – Polizei sucht mögliche Opfer

Am Samstagnachmittag, gegen 15 Uhr, hielt sich ein 31-Jähriger auf der stark frequentierten Humboldtbrücke in Bahnhofsnähe auf. Der Mann ohne festen Wohnsitz in Deutschland entblößte sein Geschlechtsteil und manipulierte daraufhin an seinem nackten Genital. Dabei belästigte er eine 28-jährige Osnabrückerin, in dem er gezielt Blickkontakt zu der Fußgängerin suchte. Nach Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass gegen den 31-Jährigen ein Haftbefehlt vorliegt. Nun wartet nicht nur ein neues Strafverfahren, sondern auch die JVA in Groß Hesepe auf den Exhibitionisten. Die Ermittler gehen davon aus, dass neben der 28-jährigen Osnabrückerin weitere Personen von dem Mann belästigt wurden. Diese werden nun gebeten, sich unter 0541/327-2115 oder -3203 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Jannis Gervelmeyer
Telefon: 0541/327-2073
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de