Osnabrück: Keine Verletzten bei Zimmerbrand in Asylbewerberunterkunft

In der Nacht zum Mittwoch ist es in der Straße „An der Petersburg“ zu einem Einsatz von Feuerwehr und Polizei gekommen. Gegen 1.15 Uhr war in einem Zimmer einer Asylbewerberunterkunft in der Nähe der „Wasastraße“ ein Feuer ausgebrochen. Nach sofortiger Warnung über die Lautsprecher des Gebäudes retteten sich zwölf Bewohner unverletzt ins Freie. Die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Osnabrück-Neustadt waren schnell mit zahlreichen Kräften vor Ort, als die Flammen bereits aus dem Fenster im ersten Obergeschoss schlugen. Mit vereinten Kräften gelang es den Kameraden, das Feuer erfolgreich bekämpfen. Es wurden keine Personen verletzt. Das betroffene Zimmer wurde durch die Flammen vollständig zerstört, acht weitere Wohneinheiten sind durch die Rauchgase unbewohnbar. Die Polizei nahm noch während der Löscharbeiten die Ermittlungen zur Brandursache auf und beschlagnahmte den Brandort. Insgesamt sechs Bewohner zogen nach Abschluss der Maßnahmen in andere Zimmer der Unterkunft um. Es ist ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro entstanden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Jannis Gervelmeyer
Telefon: 0541/327-2073
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de