OS: Quakenbrück: Einbruchserie aufgeklärt – Polizei nahm 38-Jährigen vorläufig fest

Seit Jahresanfang kam es im Stadtgebiet Quakenbrück zu diversen Einbruchdiebstählen in unterschiedlichsten Objekten. Die Polizei konnte durch ihre Ermittlungen nun einen Beschuldigten überführen und diesen am Dienstagabend vorläufig festnehmen.

Am Dienstagabend kontrollierte die Polizei einen Radfahrer an der Menslager Straße, welcher u.a. aufgrund von Videoaufzeichnungen, in den laufenden Ermittlungsverfahren als dringend tatverdächtig gilt. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass es sich um einen 38-jährigen amtsbekannten Mann aus Quakenbrück handelt. Während der vorläufigen Festnahme leistete er Widerstand, sodass ein Polizeibeamter leicht verletzt wurde. Die Nacht verbrachte er anschließend auf einer Polizeidienststelle. Am Mittwoch erwirkte die Polizei einen Durchsuchungsbeschluss für seine Wohnung beim AG Osnabrück. Bei der anschließenden Durchsuchung wurden diverse Beweismittel aufgefunden, welche einigen Taten zugeordnet werden konnten. Aufgrund dessen beantragte die Staatsanwaltschaft Osnabrück am Mittwoch den Erlass eines Haftbefehls gegen den 38-Jährigen. Diesem wurde seitens des AG Bersenbrück nicht entsprochen. Nach Auskunft des AG Bersenbrück waren nach derzeitigem Ermittlungsstand die hohen Anforderungen des Haftgrunds nicht feststellbar. Insbesondere war keine Flucht- und Wiederholungsgefahr anzunehmen, da der Beschuldigte über einen festen Wohnsitz verfügt und ihm keine Diebstahlstaten von überdurchschnittlichem Schweregrad vorgeworfen werden, der für den Erlass eines Haftbefehls erforderlich ist.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Konstanze Heine
Telefon: +49 541 327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de