POL-OS: Quakenbrück: Betrunkener Unfallverursacher ohne Führerschein und Autoversicherung

Quakenbrück (ots)

Am späten Donnerstagnachmittag (17.50 Uhr) ist es in der Minister-Karl-Möller-Straße zu einem Auffahrunfall gekommen. Ein 43-jähriger Mercedesfahrer bemerkte einen vor ihm verkehrsbedingt wartenden Audi zu spät und fuhr in Höhe der Bahngleisbrücke auf die graue Limousine auf. Anschließend flüchtete der Mann aus Quakenbrück zu Fuß von der Unfallstelle und ließ sein beschädigtes Auto zurück. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass für den Mercedes vom Typ „E220“ kein Versicherungsschutz bestand. Die Polizisten suchten daraufhin die Wohnanschrift des Halters auf und konnten dort den flüchtigen Unfallverursacher antreffen. Der 43-Jährige beichtete den Beamten, dass er keinen Führerschein besäße und aus Angst vor Konsequenzen vom Unfallort floh. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von knapp 2 Promille. In einem Krankenhaus wurde dem Mann schließlich eine Blutprobe entnommen. Der Mercedes wurde von einem Abschleppunternehmen von der Unfallstelle entfernt. Der 20-jährige Audifahrer blieb unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Jannis Gervelmeyer
Telefon: 0541/327-2073
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de