OS: Hagen a.T.W.: Radfahrer angefahren und vom Unfallort geflüchtet


Am vergangenen Dienstag ereignete sich in Hagen a.T.W. eine Verkehrsunfallflucht, bei der ein Fahrradfahrer verletzt wurde und der verursachende Autofahrer von der Unfallstelle flüchtete.

Gegen 17:55 Uhr befuhr ein 27-jähriger Mann aus Hagen den Fahrradweg entlang der Lengericher Straße in Richtung Natrup-Hagen. Aus der Einmündung Zum Jägerberg fuhr ein schwarzer Kleinwagen, der ihm die Vorfahrt nahm. Der Fahrradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen oder ausweichen, er wurde über die Motorhaube geschleudert und verletzte sich dabei leicht. Ein Rettungswagen brachte ihn später in ein Krankenhaus.

Der Unfallverursacher stieg aus, räumte seine Schuld am Unfall ein, stieg kurz darauf aber wieder in sein Fahrzeug ein und entfernte sich zurück in die Straße Zum Jägerberg. Augenzeugen bestätigten den Unfallhergang und die Flucht. Ein Kennzeichen konnte leider nicht abgelesen werden. Am Zweirad und dem Pkw entstanden leichte Sachschäden. Die Polizei bittet um Hilfe bei der Suche nach dem Unfallverursacher.

Der flüchtige Unfallverursacher kann wie folgt beschrieben werden:

– männlich
– ca. 40 Jahre alt
– sprach Deutsch ohne Akzent
– große und hagere Statur
– Vollbart
– kurzes Kopfhaar, grau meliert
– insgesamt ungepflegte Erscheinung
– viele Tattoos, ein großes Tattoo im Halsbereich
– eingefallenes Gesicht
– schwarzer Kleinwagen
– im Pkw saß ein Kleinkind
Hinweise nimmt das Polizeikommissariat in Georgsmarienhütte unter 05401/879500 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Matthias Bekermann
Telefon: 0541/327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de