OL: +++ Rettung eine Person aus der Hunte – mehrere Trunkenheitsfahrten +

Am Samstag, 21.01.2023, gegen 18 Uhr wird durch Zeugen gemeldet, dass sich eine offensichtlich hilflose Person in der Hunte am Stau in der Nähe der Eisenbahnbrücke befindet. Die als erstes eintreffenden Polizeibeamten treffen mehrere Jugendliche an der Kaimauer an, welche einer im Wasser befindlichen Person einen Stock hinhalten, an dem sich die Person notdürftig festhalten kann. Als die Polizeibeamten feststellen, dass die Person mittlerweile stark entkräftet ist und unterzugehen droht, springen zwei Polizeibeamte ins Wasser, stützen die Person und halten sie über Wasser. Nach Eintreffen der Feuerwehr wird die Person (27-Jähriger Oldenburger) aus der Hunte geborgen und mit starken Unterkühlungen ins Krankenhaus gebracht. Zur Ursache des Sturzes in die Hunte liegen derzeit noch keine Hinweise vor. Zeugen hierzu werden gebeten, sich unter Tel. 0441/7904115 zu melden. (103891)

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden im Stadtgebiet Oldenburg mehrere Trunkenheitsfahrten festgestellt. Gegen 04:00 Uhr führte ein 34-Jähriger einen Pkw unter Alkoholeinfluss; der Alcotest ergab einen Wert von 1,26 Promille. (105193) Um 05:20 Uhr wurden zwei Radfahrer in der Auguststraße kontrolliert, welche in starken Schlangenlinien fuhren. Bei dem 22-jährige Radfahrer ergab der Alcotest einen Wert von 2,4 Promille und bei dem 21-jährigen Radfahrer einen Wert von 1,6 Promille. (105174/105196) Gegen 02:40 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung ein auf dem Marktplatz in der Fußgängerzone fahrender E-Scooter auf, auf dem sich zwei Personen befanden. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der 18-jährige Fahrer unter Alkoholeinfluss stand; Atemalkoholwert: 1,1 Promille. (104772) Bei allen Trunkenheitsfahrten wurden Blutproben genommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland
Einsatz- und Streifendienst 2
Dienstschichtleiter
Telefon: 0441/7904217