OL: +++ Weitere Explosion in Zigarettenautomaten – Polizei stellt zwei Tatverdächtige fest +++

In der Nacht von Montag auf Dienstag meldete ein Zeuge über Notruf, dass sich mehrere Personen am Klingenbergplatz an einem Zigarettenautomaten zu schaffen machten. Der Anwohner habe gegen 2.30 Uhr einen lauten Knall wahrgenommen, und anschließend sei der Automat erheblich beschädigt gewesen.

Der Zeuge gab den Beamten am Telefon eine Beschreibung der mutmaßlichen Täter durch. In der Nähe des Tatorts trafen die Einsatzkräfte schließlich auf eine 17-Jährige und einen 15-Jährigen. Die vom Zeugen abgegebene Beschreibung traf auf die beiden Jugendlichen zu.

Die 17-Jährige hatte unmittelbar vor ihrer Kontrolle offenbar versucht, einen Beutel mit Feuerwerkskörpern vor den Beamten zu verstecken. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass es sich um nicht zugelassene Böller eines ausländischen Herstellers handelte.

Die Beamten stellten weiterhin fest, dass der Zigarettenautomat durch die Explosion eines Böllers stark deformiert worden war. Nach ersten Erkenntnissen war es den Tätern jedoch nicht gelungen, Tabakwaren zu entnehmen.

Gegen die beiden Jugendlichen wird nun wegen versuchten schweren Diebstahls ermittelt.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0441/790-4115 bei der Polizei zu melden. (12427)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland
Pressestelle
Telefon: 0441 790 4004
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de