OL: +++ Einbrüche im Stadtgebiet

Am Mittwochabend ist es zu einem Einbruch in ein leerstehendes Gebäude in der Straße Am Tweelbäker See gekommen. Die Polizei konnte am Tatort drei Tatverdächtige stellen.

Ein Zeuge hatte sich bei der Polizei um 20.45 Uhr gemeldet. Er gab an, dass sich mehrere Personen in dem Gebäude einer ehemaligen Gaststätte aufhalten würden. Die Beamten konnten nach ihrem Eintreffen am Tatort zunächst zwei Männer sehen, die mit Taschenlampen durch das Haus schlichen. Daraufhin wurde das Gebäude umstellt. Die Beamten forderten die Männer auf, das Gebäude umgehend zu verlassen.

Kurz darauf verließen insgesamt drei Personen das Objekt. Es handelte sich um zwei 23-jährige Männer sowie eine 22-jährige Frau aus dem Landkreis Oldenburg. Nach bisherigen Erkenntnissen hatten sich die drei über eine eingeschlagene Fensterscheibe Zugang zum Gebäude verschafft. Offenbar wurde jedoch nichts entwendet.

Die Polizei hat Ermittlungen gegen die drei Personen wegen versuchten Einbruchdiebstahls, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch eingeleitet. (1500585)

+

In der Zeit zwischen dem vergangenen Freitag (18. November) und Mittwoch gegen 13 Uhr schlugen unbekannte Täter die Fensterscheibe eines Einfamilienhaues an der Hundsmühler Straße ein. Die Diebe durchwühlten das Erdgeschoss des Hauses nach Wertsachen, flüchteten anschließend jedoch ohne Beute. (1499572)

+

Eine Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Stedinger Straße war am Mittwoch im Zeitraum zwischen 7.15 und 16 Uhr das Ziel eines unbekannten Einbrechers. Der Täter hatte mit einem Hebelwerkzeug die Terrassentür aufgehebelt und die Zweizimmerwohnung durchwühlt. Dabei entwendete er unter anderem Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro. Erste Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Einbrecher um einen etwa 1,70 Meter großen Mann mit dunklen Haaren und dunkler, teils verdreckter Kleidung gehandelt haben könnte. (1500018)

Zeugen der Einbrüche werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0441/790-4115 bei der Polizei zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland
Pressestelle
Telefon: 0441 790 4004
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de