OL: +++Auseinandersetzungen in der Oldenburger Fußgängerzone+++

Vergangene Nacht kam es zu Auseinandersetzungen in der Oldenburger Innenstadt. Gegen 23.20 Uhr erhielt die Polizei Kenntnis darüber, dass sich mehrere Personen vor einer vermeintlichen Diskothek in der Achternstraße aufhalten würden. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Betreiber der Diskothek Eintrittskarten verkaufte und für Samstagnacht einen Live-Act aus Berlin engagierte, obwohl der Betreiber keine Genehmigung für den Betrieb einer Diskothek hat. Bei Eintreffen der Polizeibeamten befanden sich etwa 30 Personen in der Diskothek und circa 100 Personen davor. Während die Polizeibeamten die ersten Maßnahmen trafen und Platzverweise erteilten, solidarisierten sich die Personen gegen die Beamten. Aus einer Gruppe heraus von etwa 70 Personen wurden die Einsatzkräfte mit Flaschen und Steinen beworfen. Einzelne Personen heizten die aggressive Stimmung weiter auf, sodass es auch zu massiven Beleidigungen gegen die Einsatzkräfte kam. Die Lage konnte erst beruhigt werden, nachdem Unterstützungskräfte aus den umliegenden Dienststellen der Polizeidirektion Oldenburg eintrafen.

Gegen diesen Personenkreis wird nun unter anderem wegen schweren Landfriedensbruch und tätlichen Angriff gegen Polizeibeamte ermittelt. (1418801)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland
Pressestelle
Elena Meininger
Telefon: 0441/790-4013
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de