OL: +++ 34-Jähriger im Geldautomatenraum überfallen

Ein 34-jähriger Mann aus dem Landkreis Aurich ist in der Nacht zu Donnerstag in den Räumen einer Sparkasse an der Langen Straße von unbekannten Tätern überfallen worden.

Der Mann hatte gegen 23.30 Uhr den Geldautomatenraum des Instituts betreten und dort Bargeld abgehoben. Als er das Gebäude in Richtung Fußgängerzone verlassen wollte, seien plötzlich drei Unbekannte neben ihm aufgetaucht und hätten ihn aufgefordert, das Bargeld herauszugeben.

Dies verweigerte der 34-Jährige seiner Aussage zufolge, woraufhin einer der Täter an dem Rucksack des Mannes zerrte. Es kam nun zu einem Gerangel, wobei ein Täter nach dem Opfer tritt und versuchte, ihn mit Fäusten zu schlagen. Dabei sei eine Plastiktüte, die der 34-Jährige bei sich trug, zerrissen worden. Die Täter nahmen sich nun eine Stange Zigaretten an sich, die der Mann zuvor gekauft hatte, und flüchteten in Richtung Staulinie.

Der 34-Jährige zeigte die Tat anschließend bei der Polizei in der Wallstraße an. Nach seiner Beschreibung soll es sich bei dem Haupttäter um einen 1,80 Meter großen und etwa 20- bis 25-jährigen Mann gehandelt haben. Er habe helle Kleidung getragen und eine blasse Haut sowie kurze blonde Haare gehabt.

Einer der Mittäter soll 1,75 Meter groß, im selben Alter und korpulent gewesen sein. Er habe kurze schwarze Haare und einen Vollbart getragen und sei unter anderem mit einem schwarzweißem T-Shirt bekleidet gewesen.

Der Zentrale Kriminaldienst der Oldenburger Polizei hat die Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 0441/790-4115 entgegengenommen. (1120074)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland
Pressestelle
Stephan Klatte
Telefon: 0441 790 4004
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de