OLD: Kommissariatsleiterin Gerke Stüven-Knak verlässt Dienststelle in Wildeshausen + Polizeioberrätin leitet ab Herbst das Einsatzdezernat in der Behörde + Kai-Uwe Pfänder übernimmt kommissarische Leitung

Beim Polizeikommissariat Wildeshausen steht ein Führungswechsel bevor: Polizeioberrätin Gerke Stüven-Knak wird die Dienststelle nach viereinhalb Jahren als Leiterin des Kommissariats verlassen und zum 01.11.2022 in den Stabsbereich der Polizeidirektion Oldenburg wechseln. Dort übernimmt sie die Leitung des Dezernates für Einsatz- und Verkehrsangelegenheiten.

Am Montag, 22. August 2022, überreichte Polizeipräsident Johann Kühme der 40-jährigen Gerke Stüven-Knak die entsprechende Urkunde. Der offizielle Amtswechsel wird im Herbst stattfinden.

Gerke Stüven-Knak befindet sich seit 20 Jahren im Polizeidienst des Landes Niedersachsen. In ihrer künftigen Funktion als Leiterin des Einsatzdezernates ist sie unter anderem für die Leitstelle der Polizei in Oldenburg, die Diensthundeführerinnen und -führer der Polizeidirektion, den Verkehrsbereich und die Koordination sowie Bewältigung diverser Einsatzlagen verantwortlich. Die Polizeioberrätin folgt auf Polizeidirektor Wilfried Grieme, der – wie bereits mitgeteilt – im Herbst die Leitung der Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch übernehmen wird.

Beim Polizeikommissariat Wildeshausen wird Erster Polizeihauptkommissar Kai-Uwe Pfänder, Leiter des Kriminalermittlungsdienstes (KED), ab dem 01.11.2022 kommissarisch mit der Leitung betraut. Anfang des Jahres 2023 wird die Leitungsposition des Kommissariats Wildeshausen neu besetzt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Oldenburg
Pressestelle
Theodor-Tantzen-Platz 8
26122 Oldenburg
Tel.: 0441/799-1041/-1043/-1045
E-Mail: pressestelle@pd-ol.polizei.niedersachsen.de