OL: ++ Westerstede : Verhinderung einer Trunkenheitsfahrt ++

Am Sonntag, den 22.05.2022, wird eine Streifenwagenbesatzung von einer Besucherin des Flohmarktes auf den Famila-Gelände in Westerstede auf eine Person aufmerksam gemacht, die offensichtlich unter Alkoholeinfluss stehend im Begriff sei, mit dem PKW davonzufahren. Nach Aufsuchen des von der Hinweisgeberin beschriebenen PKW wird ein 38jähriger Mann aus dem Landkreis Oldenburg auf dem Fahrersitz sitzend angetroffen. Er räumt auf Nachfrage ein, tatsächlich unter Alkoholeinfluss zu stehen und nicht die Absicht habe mit dem PKW die Heimfahrt anzutreten. Seine Begleiterin werde den PKW nach Hause fahren. Den Alkohol, der zu seinem hohen Alkoholisierungsgrad geführt habe, habe er ausschließlich auf dem Flohmarkt getrunken. Dieses wird durch seine Begleiterin bestätigt. Im weiteren Verlauf stellt sich heraus, dass seine Begleiterin nicht über eine gültige Fahrerlaubnis verfügt und somit den PKW auch nicht nach Hause fahren darf. Letztendlich lassen sich beide von Bekannten abholen. Der Dank der Polizei Westerstede richtet sich nun an die namentlich nicht bekannte Hinweisgeberin. Durch ihr umsichtiges Verhalten konnte nicht nur eine Trunkenheitsfahrt verhindert werden, sondern auch Schlimmeres. Denn aufgrund des hohen Alkoholisierungsgrades, da sind sich die eingesetzten Beamten sicher, wäre der 38jährige mit seinem PKW nicht sicher zu Hause angekommen und mit hoher Wahrscheinlichkeit hätte er andere Verkehrsteilnehmer gefährdet, wenn nicht sogar geschädigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland
PK Westerstede
Telefon: +49(0)4488/833-115
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de