OLD: +++ Geschwindigkeitskontrollen in der Polizeidirektion Oldenburg +++ über 5 Prozent der kontrollierten Fahrzeuge zu schnell unterwegs +++

In der vergangenen Woche beteiligte sich die Polizeidirektion Oldenburg von Montag, 21. März 2022, bis Sonntag, 27. März 2022, im Rahmen des European Roads Policing Network (RoadPol) an Kontrollmaßnahmen zur Geschwindigkeitsüberwachung im gesamten Zuständigkeitsbereich.

Insgesamt wurden 63.712 Fahrzeuge durch Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte oder automatisiert kontrolliert. In 5,2% der Fälle waren diese Fahrzeuge zu schnell unterwegs, insgesamt wurden 3.314 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt.

Zielrichtung der Kontrollen war hierbei nicht allein die Feststellung und Ahndung von Geschwindigkeitsverstößen, sondern vor allem die Sensibilisierung der Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer. Eine überhöhte bzw. nicht angepasste Geschwindigkeit ist noch immer eine der Hauptunfallursachen – auch für Unfälle mit Todesfolge.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Oldenburg
Pressestelle
Theodor-Tantzen-Platz 8
26122 Oldenburg
Tel.: 0441/799-1041/-1043/-1045
E-Mail: pressestelle@pd-ol.polizei.niedersachsen.de