POL-OL: Pressemitteilung der Polizei Bad Zwischenahn: Straßenraub in Bad Zwischenahn


Oldenburg (ots)

Am Donnerstag, 16.09.2021, kam es gegen 12:15 Uhr, zu einem versuchten Raub in Bad Zwischenahn. Das Opfer ging zu Fuß in der Straße Am Badepark, beim dortigen Freibad. Es näherte sich eine männliche Person auf einem Fahrrad und versuchte, dem Opfer die Umhängetasche zu entreißen. Dies gelang aufgrund der heftigen Gegenwehr jedoch nicht. Daraufhin setzte der Täter Pfefferspray ein und warf auch mit einem Stein in Richtung des Opfers, traf aber nicht. Letztlich ist er ohne Beute geflohen. Beschrieben wird der Täter wie folgt: männlich, ca. 20 – 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schwarze Haare, eventuell Bartträger, bekleidet mit dunkler Hose und Turnschuhen. Kurz darauf wurde einem weiteren Opfer der auf dem mitgeführten Rollator abgelegte Rucksack durch einen vorbeifahrenden Radfahrer entwendet. Diese Tat ereignete sich auf dem Aue-Fußweg zwischen Auetunnel und Eyhauser Ring. Es erscheint möglich, dass beide Taten im Zusammenhang stehen. Zeugen, die im Bereich Badepark und Aueweg zur Tatzeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben sollten, werden gebeten, sich mit der Polizei Bad Zwischenahn, Tel.: 04403/9270, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt / Ammerland
PK Bad Zwischenahn
Telefon: +49(0)4403/927 115
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de