OL: +++ Betrugsversuch und Verdacht der Hehlerei +

Die Polizei hat am Donnerstag Ermittlungen gegen einen 25-jährigen Oldenburger aufgenommen. Der Mann steht im Verdacht, ein mutmaßlich gestohlenes Pedelec im Internet zum Kauf angeboten zu haben.

Ein 24-jähriger Mann aus Emden hatte am Donnerstagabend gegen 20 Uhr die Polizei informiert. Er habe sich zuvor auf eine Verkaufsanzeige in einem Kleinanzeigenportal gemeldet und mit dem Verkäufer eines E-Bikes einen Termin vor dessen Oldenburger Wohnung abgemacht. Für das Rad, das einen Neuwert von etwa 2000 Euro hat, vereinbarten die Beteiligten einen Kaufpreis von 700 Euro. Als der 24-jährige mit dem nahezu fabrikneuen Pedelec eine Probefahrt unternehmen wollte, habe der Verkäufer ablehnend und aggressiv reagiert. Es entwickelte sich ein Streit, in dessen Verlauf schließlich die Polizei gerufen wurde. Noch bevor die Beamten an der Adresse an der Nadorster Straße eintrafen, schloss der 25-Jährige sein Rad wieder in der Wohnung ein und flüchtete. Kurz darauf meldete er sich selbst telefonisch bei der Polizei und zeigte eine Bedrohungssituation durch den Kaufinteressenten an.

Im Rahmen der Ermittlungen stellten die Beamten fest, dass das Pedelec, das ohne Ladegerät und Kaufbelege angeboten worden war, mutmaßlich aus einer Straftat stammte. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg ordnete noch am Abend die Durchsuchung der Wohnung und die Sicherstellung des Pedelecs an. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des Betrugs und der Hehlerei werden fortgesetzt. (710243)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg – Stadt / Ammerland
Pressestelle
Stephan Klatte
Telefon: 0441 790 4004
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden
burg_stadt_ammerland

(Visited 114 times, 1 visits today)
Updated: 26. Juni 2020 — 12:57