NOM: Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

Moringen, Bundesstraße 241 zwischen Berwartshausen und Moringen, Montag, 16.01.2023, 14.30 Uhr

MORINGEN (Wol) – Sekundenschlaf führt zu Unfall.

Am Montag um 14.30 Uhr kam es auf der Bundesstra0ße 241 zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen.

Ein 23-jähriger Moringer befuhr die Bundesstraße 241 aus Northeim in Richtung Moringen. Zwischen Bewartshausen und Moringen (Höhe Kirchberg) fiel der 23-Jährige in einen sogenannten Sekundenschlaf und fuhr mit dem Pkw Toyota auf den Gegenfahrstreifen. Dort kollidierte er mit einem Müllwagen, der von einem 59-jährigen Northeimer geführt wurde. Anschließend kam es zu einer weiteren Kollision zwischen dem Pkw Toyota und einem entgegenkommenden Pkw VW, welcher von einem 28-jährigen Northeimer geführt wurde.

Bei dem Verkehrsunfall verletzten sich alle drei Männer leicht und wurden jeweils in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Die beiden Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Ausgetretene Betriebsstoffe wurden durch die Freiwillige Feuerwehr Moringen beseitigt.

Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden von 10.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme musste die Fahrbahn von 14.45 – 15.50 Uhr gesperrt und der Verkehr abgeleitet werden.

Neben der Polizei Northeim waren der Rettungsdienst, die Freiwillige Feuerwehr Moringen sowie die Straßenmeisterei Northeim vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim
Pressestelle

Telefon: 05551/7005 200
Fax: 05551/7005 250
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de