NOM: Gewinnbenachrichtigung am Telefon – Bankmitarbeiter verhindert erneuten Betrugsversuch

Northeim, Donnerstag, 23.06.2022, 09.30 Uhr

NORTHEIM (köh) – Ein aufmerksamer Bankmitarbeiter verhinderte am Donnerstagvormittag einen Betrug zum Nachteil eines Northeimers.

Der 75-jährige Geschädigte wurde per Telefon über eine Gewinnsumme von 87.000 Euro benachrichtigt. Um diese Summe zu erhalten, sollte er vorab einen höheren vierstelligen Betrag überweisen. Ein aufmerksamer Bankmitarbeiter stellte dem Senior einige Fragen und informierte daraufhin die Polizei. In diesem Fall kam es dank des Eingreifens des Mitarbeiters zu keinem Vermögensschaden. Jedoch konnte im weiteren Verlauf der Ermittlungen festgestellt werden, dass der Geschädigte bereits Ende Mai einen kleineren vierstelligen Betrag aufgrund einer Gewinnmitteilung überwiesen hatte.

Die Polizei Northeim warnt an dieser Stelle erneut vor der Betrugsmasche mit Gewinnversprechen. Diese können Sie auf unterschiedlichen Wegen erreichen, auch per E-Mail oder Post. Wenn Sie an keiner Lotterie oder Verlosung teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewinnen. Geben Sie keinerlei persönlichen Informationen heraus und weisen jegliche Geldforderungen zurück. Weitere Tipps zu den unterschiedlich vorgetäuschten Szenarien bei Gewinnversprechen erhalten Sie unter: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/gewinnversprechen/

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim
Pressestelle

Telefon: 05551/7005 200
Fax: 05551/7005 250
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de