NOM: Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person

Northeim, Hannoversche Straße, Dienstag, 30.06.2020, 06.25 Uhr

HOHNSTEDT (köh) – Dienstagmorgen kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem LKW mit Hubarbeitsbühne der Straßenmeisterei Northeim.

Die drei Mitarbeiter der Straßenmeisterei führten zum Unfallzeitpunkt Wartungs- und Reparaturarbeiten an der Fußgängerlichtzeichenanlage der rechten Fahrbahnseite in Fahrtrichtung Einbeck durch. Ein Mitarbeiter befand sich dazu abgesichert in dem Korb einer Hubarbeitsbühne.

Ein 56- jähriger Fahrzeugführer aus Polen befuhr mit seinem Sattelzug die Ortsdurchfahrt in Richtung Einbeck. Beim Vorbeifahren an dem LKW der Straßenmeisterei streifte er mit der oberen rechten Plane seines Aufliegers den Korb der Hubarbeitsbühne, so dass der 47- jährige Mitarbeiter herausfiel. Ein Sturz auf die Fahrbahn wurde durch die zuvor angelegten Sicherheitsgurte verhindert. Er konnte durch die beiden Zeugen, ebenfalls Mitarbeiter der Straßenmeisterei, befreit werden und kam leicht verletzt ins Northeimer Krankenhaus.

Am Hubarm und Korb des LKW entstand ein Sachschaden von geschätzten 15 000 Euro. Der Schaden an der Plane des polnischen Sattelaufliegers beläuft sich auf ca. 1000 Euro. Gegen den polnischen Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim
Pressestelle

Telefon: 05551/7005 200
Fax: 05551/7005 250
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim/

(Visited 4 times, 1 visits today)
Updated: 30. Juni 2020 — 16:30