STH: Versuchter Betrug

(bae)Erneut wurde versucht mittels WhatsApp einen Betrug durchzuführen. Ein 44-jähriger Stadthäger hat am 14.01.2923 auf seinem Handy eine entsprechende Nachricht bekommen. „Hallo Mama/Papa, mein Handy ist kaputt…“ Im Verlauf der Nachricht wurde er dazu aufgefordert, die „alte Telefonnummer“ zu löschen und durch die „neue“ zu ersetzten. Da sich der Sohn des angeschriebenen zu diesem Zeitpunkt im gleichen Raum befunden hat, war sofort klar, dass es sich bei dem Absender nicht um ihn handelt. Es wurde daher nicht auf die Nachricht eingegangen. Es kommt immer wieder zu diesen Nachrichten, geht man darauf ein, entwickelt sich eine Unterhaltung in deren Verlauf man von dem vermeintlichen Kind/Enkel gebeten wird Geld zu überweisen. Meist wird noch eine Notsituation vorgegeben. Von Seiten der Polizei wird geraten, bei derartigen Nachrichten immer Kontakt über die „alte“ Telefonnummer aufzunehmen und die Angaben kritisch zu hinterfragen. Wenn man sich unsicher sein sollte, kann man auch bei anderen Angehörigen nachfragen. Weiterhin sollte man auch in Betracht ziehen eine Anzeige bei der Polizei zu erstatten, dies geht auch über die Onlinewache. Bei Fragen kann man sich ebenfalls jederzeit an die örtlichen Polizeidienststellen wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg-Schaumburg
Polizei Stadthagen
Einsatz- und Streifendienst
Vornhäger Straße 15
31655 Stadthagen

Telefon: 05721/9822-0
Fax: 05721/9822-150
E-Mail: poststelle@pk-stadthagen.polizei.niedersachsen.de