NI: Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall zwischen Gelldorf und Südhorsten

Am Samstagmorgen, den 07.01.2023, ist ein 34-jähriger auf der K18 zwischen Gelldorf und Südhorsten aus ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen. Er und sein 33jähriger Beifahrer werden bei dem Unfall schwer verletzt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr der Fahrzeugführer gegen 07:35 Uhr mit seinem 3er BMW die K18 aus Richtung Gelldorf kommend in Richtung Südhorsten. In Höhe einer dortigen Rechtskurve kommt der Fahrzeugführer nach links von der Fahrbahn ab und wird hierdurch über einen Graben rollend in ein Feld geschleudert. Dabei überschlägt sich das Fahrzeug mehrfach und durchbricht einen Weidezaun. Der Schleudervorgang endet auf dem Autodach liegend. Beide Fahrzeuginsassen können sich selbstständig aus dem Auto befreien. Durch die Wucht des Aufpralls werden beide Fahrzeuginsassen allerdings schwer verletzt und zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert. Es entsteht ein wirtschaftlicher Totalschaden an dem BMW. Die Polizei leitet Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung ein. Hinweise auf die Beeinflussung durch alkoholische Getränke oder andere berauschende Mittel konnten nicht festgestellt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Polizeikommissariat Bückeburg
Ulmenallee 9
31675 Bückeburg
Daria Brammeier
Telefon: 05722/2894-0
E-Mail: daria.brammeier@polizei.niedersachsen.de