NI: Jugendlicher flüchtet vor Polizei

Ein 16jähriger Bückeburger flüchtete am Dienstag gegen 16.00 Uhr vor einer Zivilstreife der Polizei auf dem Bückeburger Bahnhofsgelände.

Der Jugendliche verhielt sich im Bereich der Fahrradständer auffällig und sollte von den Beamten kontrolliert werden. Der 16jährige ergriff die Flucht und versteckte sich zunächst im Bereich des alten Güterbahnhofgebäudes, konnte dort allerdings von den Beamten ausfindig gemacht werden. Daraufhin lief der junge Mann über die Gleisanlagen in Richtung Raiffeisengelände, wo er seine Flucht einstellte und festgenommen wurde. Bei der Durchsuchung des 16jährigen fanden die Beamten eine geringfügige Menge an Drogen. Eine Zeugin konnte die Flucht des Bückeburgers vor der Polizei beobachten und sah, wie der Bückeburger etwas wegwarf. Die Polizei fand bei der anschließenden Absuche des Geländes weggeworfene Beutel mit Kleinstmengen an Drogen.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Bückeburg sind die Drogen und das Mobiltelefon des Jugendlichen beschlagnahmt worden. Ein Strafverfahren wegen des Tatverdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln wurde eingeleitet. Der 16jährige konnte nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen von einem Erziehungsberechtigten von der Polizeidienststelle abgeholt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Polizeikommissariat Bückeburg
Ulmenallee 9
31675 Bückeburg
Matthias Auer
Telefon: 05722/9593-154
E-Mail: matthias.auer@polizei.niedersachsen.de