STH: Betrug

(bae) Am 31.12.2022 wird durch die 60-jährige Stadthägerin bei der Polizei Anzeige erstattet. Sie habe eine SMS erhalten, diese sei angeblich von ihrer Sparkasse versandt worden. In der SMS wurde sie aufgefordert einen link anzuklicken, sollte sie dies nicht tun, werde ihr Konto gesperrt. Die Dame kam der Aufforderung nach, auch den dann folgenden Anweisungen kam sie nach. Hier wurde sie aufgefordert ihre Daten zum Onlinebanking preis zu geben. Dadurch war es den unbekannten Tätern möglich mehrere Abbuchungen vorzunehmen. Es entstand ein Gesamtschaden von fast 1500 Euro. Es wird von Seiten der Polizei eindringlich davor gewarnt, Links anzuklicken oder Daten offen zu legen. Banken und Sparkassen schreiben ihre Kunden normalerweise nicht über SMS oder WhatsApp an. Im Zweifel bitte immer telefonisch oder persönlich Rücksprache mit der Bank oder Sparkasse vor Ort halten. Weitere Informationen kann man bei jeder Polizeidienststelle erfragen, auch dort kann man jederzeit bei „seltsamen“ Nachrichten nachfragen und sich beraten lassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg-Schaumburg
Polizei Stadthagen
Einsatz- und Streifendienst
Vornhäger Straße 15
31655 Stadthagen

Telefon: 05721/4004-0
Fax: 05721/4004-150
E-Mail: poststelle@pk-stadthagen.polizei.niedersachsen.de