STH: Polizisten stellen betrunkenen Unfallflüchtigen

In den Samstagmorgenstunden ist es zu einem Auffahrunfall zwischen einem ordnungsgemäß parkenden PKW und einem Rollerfahrer in der Habichhorster Straße in Stadthagen gekommen.

Die Knallzeugin hat lediglich kurz mit dem 18-jährigen Verursacher gesprochen, nachdem dieser sein Versteck, ein Gebüsch, verlassen hat. Dabei hat sie festgestellt, dass dieser lallt und augenscheinlich alkoholisiert ist.

Als die 26-jährige Anwohnerin die Polizei rief, flüchtete der Rollerfahrer fußläufig, ohne seine Daten zu hinterlassen. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten den Unfallflüchtigen kurz darauf stellen und kontrollieren.

Dabei hat ein Atemalkoholtest einen Wert von 2,32 Promille ergeben. Darüber hinaus ist der 18-Jährige Stadthäger nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis gewesen. Schließlich wurden drei Strafanzeigen gefertigt, wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.

Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen.

Verletzt wurde er bei dem Unfall nicht. Sein Roller hingegen ist nicht mehr fahrbereit. (smi)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg-Schaumburg
Polizei Stadthagen
Einsatz- und Streifendienst
Vornhäger Straße 15
31655 Stadthagen

Telefon: 05721/4004-0
Fax: 05721/4004-150
E-Mail: poststelle@pk-stadthagen.polizei.niedersachsen.de