AK NI: Vereidigungsfeier der Polizeiakademie Niedersachsen – Innenminister Boris Pistorius nimmt 444 angehenden Polizeikommissarinnen und -kommissaren den Diensteid ab

Hannover. In der Swiss Life Hall in Hannover haben heute (17.06.2022) 444 Polizeikommissaranwärterinnen und -anwärter im Rahmen eines Festaktes ihren Diensteid auf das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und die Niedersächsische Verfassung abgelegt. Erstmalig seit Beginn der Pandemie konnten auch die Angehörigen der Studierenden damit wieder „live“ an einer Vereidigungsfeier teilnehmen.

Carsten Rose, Direktor der Polizeiakademie, wies in seiner Begrüßungsrede auf die Vielfältigkeit und die Besonderheit des Polizeiberufs hin, machte dabei aber auch deutlich, dass die gesellschaftlichen Veränderungen wachsende Anforderungen für die künftige Tätigkeit der Studierenden mit sich bringen: „Die Anforderungen an den Polizeiberuf werden zunehmend komplexer und vielfältiger. Wir werden Ihnen im Studium die notwendigen Kompetenzen vermitteln, mit denen Sie gut auf Ihre zukünftigen Aufgaben vorbereitet werden um dann vor allem auch durch Offenheit, Dialogbereitschaft und Transparenz das Vertrauen in polizeiliches Handeln zu erhöhen und Akzeptanz für die notwendigen Maßnahmen zu erreichen“.

Festredner war der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, er sagte: „Die Vereidigungsfeiern der Absolventinnen und Absolventen der Polizeiakademie sind für mich immer ganz besondere Termine, mit so vielen hochmotivierten jungen Polizeibeamtinnen und -beamten. Sie alle haben eine intensive und lehrreiche Zeit hinter sich und brennen jetzt darauf, endlich ganz offiziell in den Dienst starten zu dürfen. Es ist großartig, dass sie gerade diesen Beruf gewählt haben. Ich freue mich sehr, dass sie sich dafür entschieden haben, für die Bürgerinnen und Bürger da zu sein, zu helfen und ein Teil der Niedersächsischen Polizeifamilie zu werden. Dafür wünsche ich Ihnen viel Erfolg!!“

Neben den Angehörigen der Studierenden konnte die Polizeiakademie auch zahlreiche Ehrengäste der Nds. Polizei, der Bundeswehr, der Hochschulen anderer Länderpolizeien sowie aus Landespolitik, Kommunen und der Kirchen begrüßen. Für die musikalische Umrahmung sorgte das Polizeiorchester Niedersachsen.

Hintergrundinformationen:

Die Studierenden haben Ihre Ausbildung im Oktober 2021 an der Polizeiakademie Niedersachsen begonnen und sind auf die Studienorte Nienburg, Oldenburg und Hann.Münden verteilt. Insgesamt gehören zu diesem Studienjahrgang

228 Frauen und

216 Männer; 66 von ihnen haben einen Migrationshintergrund.

Erstmals in der Geschichte der niedersächsischen Polizeiausbildung sind mit diesem Studienjahrgang mehr Frauen als Männer in das Studium gestartet.

Am Studienort in Oldenburg werden erstmalig auch 24 Anwärterinnen und Anwärter der Bremer Polizei gemeinsam mit den niedersächsischen Studierenden ausgebildet (deren Vereidigung separat in Bremen erfolgte).

Rückfragen bitte an:

Polizeiakademie Niedersachsen
Pressestelle
Michael Täger
Telefon: 05021/844-1014
E-Mail: michael.taeger@polizei.niedersachsen.de