NI: Aggressive „Spendensammler“ in Liebenau Geschädigte gesucht

(opp) Auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Pennigsehler Straße in Liebenau wurden am Montag, den 13.06.2022, gegen 16:00 Uhr, mehrere Kund*innen von angeblichen „Spendensammlern“ in aggressivem Ton angesprochen und teils größere Geldscheine eingefordert. Daten von Zahlungswilligen wurden offensichtlich auf einem mitgeführten Klemmbrett notiert. Zeug*innen berichteten den eingesetzten Beamten der Polizeistation Marklohe, dass die beiden männlichen „Spendensammler“ auch teils die Autotüren der ein-/ausparkenden Kund*innen öffneten und lautstark Geld für Kinder mit Behinderungen forderten. Die Polizei ermittelt in diesen Fällen wegen des Verdachtes des Spendenbetruges und bittet Zeug*innen und etwaige Geschädigte sich mit der Polizeistation Marklohe unter der Telefonnummer 05021/924060 in Verbindung zu setzen. Des Weiteren wird darauf hingewiesen, dass sich seriöse Spendensammler gegenüber von Zahlungswilligen mittels eines Ausweises ihrer Institution legimitieren und teils auch schriftliche Genehmigungen der Kommunen vorhalten. Dieses werde jedoch von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich gehandhabt. Wie in dem beschriebenen Fall aus Liebenau sollten jedoch Zahlungen unterbleiben und besondere Obacht auf die mitgeführten Geldbehältnisse gelegt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

 

Polizeikommissariat Hoya

 

Hasseler Steinweg 4

27318 Hoya

 

Telefon 04251/93464-0