NI: In Schlangenlinien durch Nienburg

NIENBURG (RAT) – Am 11.06.2022 hat ein 33-jähriger Mann aus Nienburg gleich mehrere Verkehrsverstöße mit seinem PKW begangen. Zunächst teilt ein Zeuge der Polizei Nienburg gegen 07:17 Uhr mit, dass ihm auf dem Weg zur Arbeit ein vor ihm fahrender PKW mit Schlangenlinien aufgefallen sei. Der männliche Fahrzeugführer sei nun in einem Supermarkt im Bereich der Hannoverschen Straße. Als die Polizei vor Ort eintrifft, hat der Mann jedoch seine Fahrt schon wieder in Richtung Innenstadt fortgesetzt. Eine Fahndung führt nicht zum Antreffen des gesuchten Fahrzeuges. Gegen 08:35 Uhr meldet sodann ein Verkehrsteilnehmer, dass es auf einem Parkplatz in der Verdener Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen sei. Eine augenscheinlich betrunkene Person sei rückwärts gegen seinen PKW gefahren und habe sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Der flüchtige Mann stehe mit seinem PKW nun auf einem gegenüberliegenden Parkplatz. Als die Beamten die Unfallörtlichkeit erreichen, biegt der flüchtige Unfallverursacher vom Parkplatz in die Schumannstraße ein und kann durch die Beamten angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Dabei wird festgestellt, dass es sich hierbei um das gesuchte Fahrzeug aus dem o.g. Sachverhalt handelt. Ein vor Ort freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergibt schließlich einen Wert von 1,69 Promille. Gegen den Verkehrsteilnehmer werden verschiedene Ermittlungsverfahren u.a. wegen Trunkenheit im Verkehr und unerlaubten Entfernen vom Unfallort geführt. Zudem wird eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Einsatzkoordinator / Leitstelle
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 NIENBURG

Telefon: 05021/9778-111
Fax2mail: +49 511 9695636008