POL-NI: Widerstand gegen Polizeibeamte

Ein 45jähriger Mann aus Hannover widersetzte sich am gestrigen Montag sämtlichen polizeilichen Maßnahmen und musste gg. 11.00 Uhr aus seinem Mercedes-Sprinter mit einfacher körperlicher Gewalt durch Beamte der Polizei Bückeburg herausgeholt werden.

Der Mann war zuvor von der Polizei als „Schrottsammler“ in Heeßen überprüft worden, wobei dieser keine erforderlichen Genehmigungen hierfür vorweisen konnte.

Auf dem Baubetriebshof in Bad Eilsen sollte der Hannoveraner seinen Schrott wieder abladen. Der 45jährige filmte und fotografierte die Beamten unentwegt mit seinem Mobiltelefon und weigerte sich die Aufnahmen zu löschen.

Bei der Durchsetzung der Sicherstellung des Mobiltelefons schlug der 45jährige um sich und versuchte den Beamten Kopfstöße zu versetzen.

Die Beamten setzten Pfefferspray gegen den Störer ein, der die Einsatzkräfte zudem beleidigte und legten ihm Handfesseln an.

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Bückeburg wurden gegen den Beschuldigten Strafverfahren wegen unerlaubtem Umgang mit Abfällen, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Polizeikommissariat Bückeburg
Ulmenallee 9
31675 Bückeburg
Matthias Auer
Telefon: 05722/9593-154
E-Mail: matthias.auer@polizei.niedersachsen.de